ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Zufrieden mit dem ÖPNV

© Sommaruga Fabio / PIXELIO 

 © Sommaruga Fabio / PIXELIO

Die lokalen und regionalen Anbieter im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) bekommen von ihren Fahrgästen in diesem Jahr erneut gute Noten für ihr Leistungsangebot. Der Spitzenreiter bei der Globalzufriedenheit legt die Messlatte mit 2,37 sehr hoch. Insgesamt betrachtet bleibt die Bewertung der Teilnehmer auf dem Niveau des Vorjahres.
 
Auf den Spitzenplatz der Verkehrsunternehmen hat sich in diesem Jahr der regionale Busanbieter Regionalverkehr Münsterland (RVM) im Kreis Coesfeld geschoben (2,37). Hinter diesem hat sich – nach vier Jahren auf dem Spitzenplatz – moBiel, das Verkehrsunternehmen aus Bielefeld, behauptet (2,40). Zweit- und drittbestes kommunales Verkehrsunternehmen sind wie im vergangenen Jahr die Dresdner Verkehrsbetriebe (2,44) und die Freiburger Verkehrs AG (VAG) mit einer Bewertung von 2,45. Bei den Verbünden, die wegen ihres Umland-Verkehrs mit schlechteren Bewertungen rechnen müssen, liegt der Regensburger Verkehrsverbund mit 2,63 an erster Stelle.
 
Die größte Unzufriedenheit erzeugten in diesem Jahr bei den Fahrgästen die Informationen bei Störungen und Verspätungen. Aber die Erfurter EVAG zeigt, dass dieses Kriterium auch durchaus gut ausfallen kann: Die Kunden bewerten dieses Merkmal bei diesem Mobilitätsanbieter mit 2,76 positiv. Die Erfurter punkten auch bei den Anschlüssen, hier liegen sie mit Abstand an erster Stelle (2,54). Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ebenfalls ein kritisches Merkmal, wird aber beim Spitzenreiter Ansbach von den Kunden der Ansbacher Buslinien mit 3,04 durchaus moderat beurteilt.
 
Gute Werte gibt es bei der Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit, die mit einem Wert von 2,27 bei der Freiburger Verkehrs AG am besten bewertet wird. Die Informationen im Fahrzeug werden in Münster am besten bewertet (2,43). Unter den Verbünden ist der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) bei den Informationen im Fahrzeug deutlicher Spitzenreiter (2,57). Mit dem Tarifsystem (3,03) und der Taktfrequenz (2,62) sind die Münsteraner Fahrgäste am zufriedensten.
 
Gute Werte erhalten die Spitzenreiter auch bei Komfort und Bequemlichkeit im Fahrzeug: RVM im Kreis Coesfeld als regionales Busunternehmen (2,45) und die Stuttgarter Straßenbahnen AG mit 2,48 liegen deutlich vorn. Bei der abendlichen Sicherheit an Haltestellen liegen Dresden (3,05), Freiburg (3,06) und Ulm (3,07) vorne. Die Informationen an Haltestellen sind in Stuttgart (2,44), Dresden (2,50) und Oldenburg (2,55) am besten.
 
Zu diesen Ergebnissen kommen die Verkehrsforscher von TNS Infratest in ihrem ÖPNV-Kundenbarometer 2010, das die Qualitätswahrnehmung der Fahrgäste von insgesamt 36 Verkehrsunternehmen und -verbünden in Deutschland nach bis zu 31 Leistungsmerkmalen ermittelt hat. Dabei wurden ca. 18.350 repräsentative telefonische Interviews mit Nutzern von ÖPNV-Verkehrsmitteln geführt. Grundlage für die Benotung ist eine Skala von 1 für „vollkommen zufrieden" bis 5 für „unzufrieden".
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email