ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


ifo Geschäftsklimaindex gibt deutlich nach

Die Einschätzung der aktuellen wirtschaftlichen Lage wurde deutlich zurückgenommen. Allerdings befindet sich die Geschäftslage immer noch oberhalb des langfristigen Durchschnitts. Die zukünftige Entwicklung wird von den Unternehmen pessimistischer beurteilt. Die deutsche Wirtschaft steht unter dem Eindruck der in letzter Zeit gestiegenen Unsicherheit im Euroraum.
 
Im Verarbeitenden Gewerbe ist der Geschäftsklimaindex stark gesunken - die aktuelle Lage wird deutlich schlechter beurteilt. Die Beschäftigtenpläne sind erstmals seit Monaten mehrheitlich defensiv ausgerichtet. Für den Export werden allerdings weitere Impulse erwartet.
 
Das Geschäftsklima hat sich in den beiden Handelsstufen deutlich eingetrübt: Insbesondere im Einzelhandel ist die aktuelle Lageeinschätzung eingebrochen und die Erwartungen sind wieder mehrheitlich pessimistisch. Im Großhandel ist der Rückgang vergleichsweise gering ausgefallen.
 
Auch im Bauhauptgewerbe hat der Geschäftsklimaindex nachgegeben. Während sich die aktuelle Geschäftslage minimal verbesserte, blicken die befragten Baufirmen etwas weniger optimistisch auf die kommende Entwicklung.
 
Der ifo Geschäftsklimaindikator für das Dienstleistungsgewerbe Deutschlands ist dagegen im Mai gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat wird die aktuelle Lage deutlich positiver eingeschätzt. Auch bezüglich der Entwicklung in den kommenden sechs Monaten sind die befragten Dienstleister wieder leicht optimistischer.
Quelle: ifo-Institut

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email