ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


p&a blickpunkt: Wahlforschung

© Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de 

 © Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Das Jahr 2013 ist wieder ein Super-Wahljahr: Im Herbst wird über den neuen Bundestag sowie die Landesparlamente in Bayern und Hessen abgestimmt, Niedersachsen hat bereits einen neuen Landtag gewählt. Auch Wahlforschung hat entsprechend Hochkonjunktur, schafft sie doch Transparenz hinsichtlich der Meinungsbildung und leistet damit einen wichtigen Beitrag: Wahlforschung macht Politik durch die Methoden der Markt- und Sozialforschung und eine verständliche Vermittlung greifbar für die Bevölkerung.

Dass eine Aufklärung über die Wirkung der Stimmabgabe immer wieder notwendig ist, hat die Niedersachsen-Wahl Anfang des Jahres verdeutlicht: Das Ausmaß des Splitting von Erst- und Zweitstimme war bei dieser Wahl so groß wie noch nie zuvor. Ergebnisse von infratest dimap belegen aber, dass bei weitem nicht jeder Wähler weiß, welche Stimme welche Wirkung hat. Hier gibt es also einiges zu tun. p&a hat bei Wahlforschern nachgefragt, wo die besonderen Herausforderungen liegen und wie sich die Wahlforschung verändert hat.


Interview mit Richard Hilmer (Infratest dimap): „Wahlforschung hat eine Art Schaufensterfunktion“ >>MEHR im p&a Interview

DDr. Paul Eiselsberg (IMAS International): „Die Fraktion der Nichtwähler gilt es zu verstehen!“ >>MEHR

Rainer Faus (pollytix): „Während der Stellenwert der Wahlforschung bei den Parteien zu niedrig ist, nimmt die Wahlforschung in der Öffentlichkeit eine übertrieben hohe Stellung ein.“ >>MEHR

Holger Geißler (YouGov): „Die Wahlforschung muss liefern, was von ihr verlangt wird“ >>MEHR

Prof. Manfred Güllner (forsa): „Demokratische Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozesse zu beobachten, begleiten und analysieren ist die wichtigste Funktion der Wahlforschung“ >>MEHR

Dr. Thomas Wind (Institut für Zielgruppenkommunikation und Strategielabor Berlin): „Wähler haben auch Gefühle.“ >>MEHR


Wir freuen uns über Anregungen & Kommentare an info@planung-analyse.de!

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email