ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Deutscher Internetversandhandel boomt

Zwischen Mitte November und Weihnachten 2009 bestellten über 75 Prozent der Internetuser Artikel über das Internet. Die Einkäufe verteilten sich auf rund 750 verschiedene Online-Shops, wobei jeder Vierte (26 %) bei Amazon kaufte. Mit großem Abstand stehen an zweiter und dritter Stelle Weltbild (4 %) und Neckermann (3 %).
Top 10 der Online-Shops 

 Top 10 der Online-Shops



Mit großem Abstand stehen an zweiter und dritter Stelle Weltbild (4 %) und Neckermann (3 %). Die Shops wurden von zwei Dritteln der Teilnehmer direkt im Internet angesteuert, während sich 17 Prozent zunächst auf Preisvergleichsseiten informierten. Bestellungen über Ebay wurden dabei ausgeschlossen.
 
Die Abwicklung der Bestllungen kann sich selbst im Vorweihnachtsgeschäft sehen lassen: 80 Prozent der Befragten waren „sehr zufrieden“, 17 Prozent „zufrieden“ und nur drei Prozent „unzufrieden“ mit der Abwicklung ihrer Bestellung.
 
Die meisten Händler gaben ein Versprechen ab, wie schnell die Ware zugeschickt wird – immerhin elf Prozent verpflichteten sich sogar auf den folgenden Tag, weitere 22 Prozent zu zwei Tagen. 70 Prozent der bestellten Artikel sollten innerhalb einer Woche beim Empfänger sein.
 
Händler und Zusteller hielten ihre Versandversprechen gut ein: 60 Prozent der bestellten Waren wurden innerhalb eines Tages nach Versand ausgeliefert, am dritten Tag waren 95 aller Bestellungen eingetroffen. Die durchschnittliche Laufzeit betrug 1,65 Tage, doch gab es deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Paketdiensten.
 
Zwei Drittel (64 %) der Empfänger erhielten ihr Paket direkt in die Hände, in 14 Prozent der untersuchten Fälle wurde es beim netten Nachbarn abgegeben. Nur neun Prozent bekamen eine Benachrichtigung zur Selbstabholung. Auf verschiedenste Art erfolgte auch eine Ablage des Pakets ohne Unterschrift (12 %), dies konnte der Briefkasten, aber auch die Ablage im oder außerhalb des Hauses sein – dieses Verfahren scheint aber der hohen Gesamtzufriedenheit mit Bestellablauf, Produkt- und Servicequalität) keinen Abbruch getan zu haben. Angesichts der zügigen Lieferung sind die meisten Besteller auch dann „eher“ oder „sehr zufrieden“, wenn ihnen zuvor keine Bestell- und/oder Versandbestätigung zugegangen ist.

Das sind Ergebnisse einer bundesweiten Onlinebefragung von Ipsos unter 2.500 Internet-Usern ab 18 Jahren von 14. November bis 23. Dezember 2009 und der Auswertung von über 3.800 protokollierten Bestellungen.
Quelle: Ipsos

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email