ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Deutscher Werbemarkt: Carat korrigiert Prognose nach oben

Die korrigierte Prognose ist optimistisch (© A. Liebhart / PIXELIO) 

 Die korrigierte Prognose ist optimistisch (© A. Liebhart / PIXELIO)

Das Klima am deutschen Werbehimmel hellt sich auf. Nachdem die Spendings zu Beginn des Jahres noch hinter den Erwartungen zurückgeblieben waren, macht sich allmählich wieder Hoffnung breit. Verhalten optimistisch sind auch die Media-Experten von Carat. Die Agentur aus der Aegis-Group hat ihre Prognose für Deutschland nach oben korrigiert.

Glaubt man Carat, dann werden die Werbeausgaben in Deutschland in diesem Jahr immerhin um 1,2 Prozent ansteigen. Damit kann Deutschland zwar nicht mit Wachstumsmärkten wie Russland (plus 15,2 Prozent) und China (plus 14,7 Prozent) mithalten, die das von Carat in Aussicht gestellte weltweite Plus von 6 Prozent erst möglich machen. Die Aussichten sind aber deutlich besser als im August 2011, als die Agentur Deutschland lediglich ein minimales Plus von 0,8 Prozent zutraute. Jetzt soll es offenbar langsam, aber stetig bergauf gehen. Für 2013 erwartet Carat in Deutschland ebenfalls einen Zuwachs um 2 Prozent. Die weltweiten Werbeausgaben sollen im kommenden Jahr um 5,8 Prozent ansteigen.

Bei den Kanälen ist Digital nach wie vor der große Gewinner. Nachdem die weltweiten Online-Spendings bereits 2012 um 13,3 Prozent zulegten, erwartet Carat auch in diesem Jahr ein sattes Plus von 16,5 Prozent. Nach Einschätzung von Carat werden im laufenden Jahr nahezu alle Medien wachsen: Out of Home soll um 8,8 Prozent, TV um 5,5 Prozent, Radio um 5,3 Prozent, Kino um 4,8 Prozent und Magazine um 1,8 Prozent zulegen. Lediglich bei den Zeitungen erwartet Carat keinen Zuwachs - aber auch keinen Rückgang bei den Werbeerlösen.
Quelle: Horizont.net

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email