ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Deutscher Werbemarkt gibt 2012 etwas nach

© Rainer Sturm / pixelio 

 © Rainer Sturm / pixelio

Der Deutscher Werbemarkt wird 2012 laut aktueller Prognose um 1% zurückgehen. 2011 sah die Situation noch deutlich positiver aus. Unter dem Strich dürfte der Zuwachs hier bei ca. 3,5% liegen und der Gesamtmarkt ein Volumen von knapp 22 Millarden Euro erreicht haben.

Dass der Rückgang nun 2012 trotz abflachender Konjunktur nicht deutlicher ausfällt, liegt laut der Agentur JOM Jäschke Operational Media zum einen am nach wie vor starken privaten Konsum, zum anderen an einer stabilen Beschäftigungslage und tendenziell steigenden real verfügbaren Einkommen in Deutschland. Auch Sport-Großereignisse wie die Fußball-Europameisterschaft oder die olympischen Spiele stellen positive Impulse dar.
 
Steigerungsraten verzeichnet nach wie vor die werbliche Kommunikation über digitale Medien. Die Agentur prognostiziert in diesem Bereich auch 2012 ein Plus von etwa 15% im Vergleich zum Vorjahr. Dabei wird das Budget weiter aus den alten in die neuen Kanäle umverteilt.
 
Die durchschnittlichen Preissteigerungen der Medien liegen im Jahr 2012 nach Berechnungen der Agentur bei 3,6%. 
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email