ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Die Top 50 FMCG-Unternehmen: Nestlè vor P&G und Unilever

Organisches Wachstum der Lebensmittelumsätze, 2007 – 2012 In % (Quelle: OC&C) 

 Organisches Wachstum der Lebensmittelumsätze, 2007 – 2012 In % (Quelle: OC&C)

Nestle bleibt mit einem Umsatz von 98,4 Mrd. US-Dollar (USD) an der Spitze der Top 50 der umsatzstärksten FMCG-Unternehmen. Gefolgt von Procter & Gamble (83,7 Mrd. USD) auf Rang 2. Unilever (66,0 Mrd. USD) klettert im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz auf Rang 3.

PepsiCo (65,5 Mrd. USD) rutscht dagegen auf Rang 4 ab und liegt nur noch einen Platz vor dem Erzrivalen Coca Cola (47,9 Mrd. USD) – dies allerdings mit einem beruhigenden Umsatzvorsprung von über 17 Mrd. (USD). Wie im Vorjahr ist Henkel (10,4 Mrd. USD) das einzige deutsche Unternehmen unter den Top 50, verliert aber aufgrund des starken Dollars trotz Rekordergebnis in 2012 fünf Plätze und landet auf Platz 47.

Die durchschnittliche Umsatzrendite der Top 50 steigt gegenüber dem Vorjahr leicht auf 16,2 Prozent. Die höchsten durchschnittlichen Renditen fuhren die Tabakkonzerne ein (knapp 35 Prozent), gefolgt von Unternehmen im Bier- und Spirituosengeschäft mit rund 23 Prozent und Unternehmen mit einem Schwerpunkt auf Pharmaprodukten (rund 21 Prozent).

Derzeit werden nur elf Prozent des weltweiten Wachstums der Top-50-Unternehmen auf dem europäischen Markt erzielt. Der amerikanische Kontinent, Asien und Afrika sind in Summe für 70 Prozent der Zuwächse verantwortlich. Das Umsatzwachstum fällt mit 5,6 Prozent geringer aus als im Vorjahr (7,3 Prozent), ist vor dem Hintergrund des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds dennoch positiv zu bewerten.

Viele Konsumgüter-Champions reagieren bereits auf die Schwäche des gesättigten europäischen Markts und versuchen sich aus der regionalen Abhängigkeit zu lösen. Auch Henkel geht diesen Weg. Die Düsseldorfer erwirtschaften aktuell 43 Prozent des Gesamtumsatzes in den Wachstumsmärkten Osteuropa, Afrika / Nahost, Lateinamerika und Asien (ohne Japan). Diesen Trend möchte Henkel in Zukunft fortführen – bis 2016 sollen zwölf der 20 umsatzstärksten Märkte in den Wachstumsregionen liegen.

Soweit ein Auszug aus der jährlichen Studie „Trends und Strategien im Konsumgütermarkt “ der internationalen Unternehmensberatung OC&C Strategy Consultants. Für die Analyse haben die Branchenexperten bereits zum zwölften Mal die Kapitalmarktinformationen der weltweit führenden Konsumgüterhersteller unter die Lupe genommen:
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email