ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Entscheider noch skeptisch

© Grey59 / PIXELIO 

 © Grey59 / PIXELIO

Der Aufschwung scheint bei Marketingentscheidern noch nicht richtig angekommen zu sein: 58% der Entscheider glauben nicht an eine Umsatzverbesserung in ihrer Branche für 2011 gegenüber dem Vorjahr - die Optimisten sind mit 42% in der Minderheit. Wenn es um das eigene Unternehmen geht, dann fällt die Erwartung noch verhaltener aus: nur 15% erwarten, dass ihr Unternehmen nennenswert von der wirtschaftlichen Erholung profitieren wird.

Folgerichtig planen zwei Drittel der Entscheider planen eine Qualitätsoffensive, denn die größte Chance wird in steigenden Qualitätsansprüchen der Nachfrager gesehen. Als Qualitätsanbieter will man diese mit entsprechenden Preispositionen bedienen.

Die Planungspriorität liegt klar auf Themen, die unmittelbar markt- und kundenwirksam sind: Verstärkung der Vertriebsaktivitäten (72%), besseres Verständnis relevanter Kundenerwartungen (71%) und mehr Online in Marketing und Vertrieb (64%) führen die Liste der Planungsprioritäten an. Dies spiegelt sich auch in den Investitionsplanungen wieder: mehr Marketinginvestitionen fließen vor allem in Kundenbeziehungsmanagement (46%), Vertrieb (44%) und Kommunikation/Werbung (39%).

Insbesondere die zurückliegende Finanzkrise scheint den Blick dafür geschärft zu haben, worauf es beim Marketing der Zukunft wirklich ankommen wird: Marke (63%), Employer Brand Management (39%) und Nachhaltigkeit (39%).

Für die Studie von Batten & Company (BBDO Gruppe) wurden über 300 Marketingentscheider (repräsentative Teilerhebung) Anfang des Jahres per Telefonbefragung (CATI) zu ihren Erwartungen und Planungen für 2011 befragt. Der Branchen-Mix setzte sich zusammen aus: Automobil, Energiewirtschaft, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Informationstechnik, Konsumgüter, Chemie, Handel, Industriegüter, Transport und Logistik.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email