ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Erfolgreich mit Crossmedia

Auch das Image wurde positiv beeinflusst (Quelle: Zenith / IP Deutschland) 

 Auch das Image wurde positiv beeinflusst (Quelle: Zenith / IP Deutschland)

Das Telekommunikationsunternehmen Telefónica Deutschland hat im Weihnachtsgeschäft 2012 für O2 auf eine 20-sekündige Videobotschaft sowohl Online (Desktop und Laptop) als auch auf dem Smartphone und Tablet PC ausgespielt. Parallel dazu waren TV-Spots on air. Mit Erfolg: Von den Befragten, die nur über TV erreicht wurden, konnten sich durchschnittlich 80 Prozent an die Marke O2 erinnern – doch durch die Belegung weiterer Screens konnte dieser Wert auf über 90 Prozent gesteigert werden – und das in beiden Befragungsgruppen (Online und Mobile).

Auch die Bewertung des Spots profitierte von dem multimedialen Auftritt: Sowohl in der Onlinegruppe als auch in der Mobilegruppe waren die Befragten davon überzeugt, dass die O2-Werbung anders ist als von anderen Telekommunikationsanbietern. Dass sie einprägsam, sympathisch und glaubwürdig wirkt und dazu anregt, sich mit dem Angebot auseinanderzusetzen. Das bestätigen mehr als die Hälfte der Befragten (56 Prozent Onliner, 61 Prozent Mobiler), die allein durch TV erreicht wurden. Über das "Doppel" TV und Online angesprochen (65 Prozent Onliner, 72 Prozent Mobiler) gibt es eine noch größere Zustimmung. Den höchsten Wert erzielte die Dreier-Kombination aus TV, Online und Mobile. Hier wurden Werte von über 70 Prozent erreicht.

Für 28 Prozent der TV-Mono-Nutzer kommt O2 nun auch als möglicher Vertragspartner infrage. Durch die Wahrnehmung auf mehreren Kanälen konnte dieser Wert auf 54 Prozent (TV und Online) und 57 Prozent (TV, Online und Mobile) gesteigert werden. Auch das Markenimage von O2 profitierte vom Multiscreen-Ansatz: 71 bzw. 69 Prozent der Multiscreen-Nutzer attestieren dem Telekommunikationsanbieter ein besseres Image – angefangen bei den Angeboten bis hin zum Service. Ebenfalls sind es in beiden Gruppen jeweils über 70 Prozent, die durch die crossmediale Ansprache eine höhere Empfehlungsbereitschaft für die Marke O2 zeigen.

Die Mediaagentur Zenith aus dem VivaKi-Netzwerk und der Medienvermarkter IP Deutschland haben die begleitende Werbewirkungsforschung durchgeführt; befragt wurde online (472 Befragte) und mobile (548 Befragte).
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email