ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Fußball mit hoher Reichweite

Interesse an Sport-Events (Quelle: Ipsos) 

 Interesse an Sport-Events (Quelle: Ipsos)

Für viele Sportfans von sportlichen Großereignissen sind die ungeraden Jahre ohne Olympische Spiele und Fußballwelt- oder -europameisterschaft „Zwischenjahre“.  Doch 2014 naht! Auf das größte Interesse in der Bevölkerung stößt dabei die Fußball-WM 2014 in Brasilien: 44 Prozent (31 Millionen) interessieren sich bereits heute dafür. Der Grund dafür ist einfach: Es weckt schlichtweg deutlich höheres Interesse bei den Frauen. 27 Prozent aller Frauen bekunden ihr Interesse – mehr als an jedem anderen abgefragten Sportereignis.

Auf den weiteren Plätzen folgen die Fußball-EM 2016 in Frankreich (37% - 26 Millionen) und die Olympischen Sommerspiele 2016 in Brasilien (28% - 19 Millionen) – auch hier ist mit jeweils 20 Prozent das Interesse unter den Frauen überdurchschnittlich hoch.

Insgesamt erzielen also die Fußball-Wettbewerbe und –veranstaltungen das höchste Interesse. Hervorzuheben ist hier auch die Fußball Bundesliga. 38 Prozent aller Befragten ab 14 Jahren interessieren sich dafür – ein Potential von 27 Millionen Menschen in Deutschland. Dies ist umso bemerkenswerter, als das es sich um einen beinahe ganzjährigen Wettbewerb handelt – die Zielgruppe kann damit also konstant erreicht werden. Auch das Interesse an der 2. Bundesliga (23%, bzw. 16 Millionen) ist in diesem Zusammenhang beachtlich. Beide Wettbewerbe sprechen ein überwiegend männliches Publikum an.

Für die Ipsos Grundlagenstudie „Sponsoring 2013“ wurden auch in diesem Jahr 3.000 Personen bevölkerungsrepräsentativ befragt.
Nähere Informationen zu Ipsos finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: Ipsos

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email