ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Google+ für Unternehmen: Nutzenanalyse

Quelle: research tools 

 Quelle: research tools

Google+ ist seit Juni 2011 online und seit November 2011 sind auch Präsenzen für Unternehmen verfügbar, doch der Nutzen der Plattform ist für viele Unternehmen (noch) nicht klar. Eine Marktforschungsanalyse zeigt nun, dass Unternehmens-Freude auf Google+ nur reagieren, wenn etwas wirklich interessant ist.

Generell reicht das Kommunikationsverhalten von knappen Meinungsäußerungen bis hin zu ausführliche Diskussionen. Die Interaktion wird durch die fehlende Möglichkeit, private Nachrichten an das Unternehmen oder eigene Beiträge auf den Pinnwänden zu veröffentlichen, eingeschränkt.

Genutzt wird Google+ für Unternehmen in allen Branchen, wobei Unternehmen der Telekommunikationsbranche zu den Vorreitern gehören. Deutsche Unternehmen sind bisher ehre wenig vertreten. Spitzenreiter mit den meisten Kontakten ist Thomas Cook UK, doch selbst bei deutlich über 60.000 Kreisen anderer Google+ Nutzer, in denen Thomas Cook UK vertreten ist, sind die Interaktionen mit durchschnittlich 19 Reaktionen pro Eintrag eher gering.

Bei Betrachtung der Interaktionsleistung zeigt sich, dass bei Banken und Versicherungen PR-Postings die größte Resonanz erzielen. Bei Versicherungen finden Produktpostings den größten Anklang. In der Reisebranche erzeugen Gewinnspiele und Interaktionsfragen die größte Aufmerksamkeit. Bei Telekommunikation werden vor allem Vertriebspostings diskutiert.

Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Google+ für Dienstleister!- Eine Benchmarking-Analyse für fünf Dienstleistungsmärkte 2012“. Für die Studie wurden von der Marktforschungsberatungsgesellschaft research tools ganzheitlich Google+-Auftritte von 25 Unternehmen analysiert. Die jeweils fünf Dienstleistungsunternehmen stammen aus den Branchen Banken, Energie, Reisen, Telekommunikation und Versicherungen mit jeweils internationalem Benchmark pro Branche.
Nähere Informationen zu research tools finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email