ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Jeden Tag Weihnachten

Mit einer weltweiten Studie hat das Institut Instantly das YouTube-Phänomen Unboxing Videos untersucht. Wer schaut sich die Clips, in denen zumeist elektronische Produkte oder Spielzeuge ausgepackt und vorgestellt werden, eigentlich an und hat dieser Trend irgendeine Bedeutung für den Absatz?

Menschen filmen sich dabei, wie sie Päckchen auspacken, sagen vielleicht ein paar Worte zu den ausgepackten Produkten und stellen diese Filme auf YouTube. Einzelne haben damit erheblichen Erfolg. Die YouTuberin FunTozyCollector hat über fünf Millionen Abonnenten und soll laut dem Guardian bereits über vier Millionen Euro damit verdient haben.

Was die deutschen, britischen und amerikanischen Verbraucher von den Unboxing-Videos halten, ob ein direkter Zusammenhang zwischen ihnen und dem Kauf eines Produktes besteht, und wie die Rangliste der beliebtesten YouTube Unboxing Kanäle aussieht, wurde im Juni und Juli von Instantly in einer Umfrage mit weltweit knapp 10.000 Teilnehmern untersucht.

Instantly hat über sein Mobil und Online-Panel die Teilnehmer befragt. Die Teilnehmer des Mobile Panel sind jünger als die Teilnehmer des Online Panels: das Durchschnittsalter des Mobile Publikums liegt bei 30 Jahren, wohingegen das Durchschnittsalter der Online Teilnehmer 39 Jahre beträgt.

Beim Online Publikum hatten nur 17 Prozent bereits von den Unboxing Videos gehört. Beim Mobile Panel kannten mehr als doppelt so viele Teilnehmer (36 Prozent) diesen Trend. 42 Prozent der Mobile Teilnehmer würden sich in Zukunft Unboxing Videos anschauen. Dagegen wollen nur 36 Prozent der Online Teilnehmer dies tun. Nur jeweils drei Prozent beider Teilnehmergruppen halten die Videos für eine Marketing-Masche, hinter der große Unternehmen stecken.

Bei den Befragten, die mit dem Genre vertraut sind, ist die Bereitwilligkeit sich ein solches Video anzuschauen groß. Insgesamt 86 Prozent der Teilnehmer sehen sich die Videos gelegentlich bis selten, manchmal oder sogar häufig an, da sie die Videos informativ (71 Prozent Mobile / 55 Prozent Online) und unterhaltsam (45 Prozent Mobile / 52 Prozent Online) finden. Die Mehrheit beider Umfragegruppen gab an, die Videos oftmals zufällig, zum Beispiel bei der Suche nach Produktbewertungen, gefunden zu haben (71 Prozent Mobile / 67 Prozent Online).

Sowohl Mobile als auch Online Panel-Teilnehmer sind überzeugt, dass es sich bei den Unboxing-Videos um ein eigenständiges Genre mit Zukunft handelt und nicht nur um einen kurzlebigen Hype (74 Prozent Mobile / 66 Prozent Online).

Hinsichtlich der in den Videos präsentierten Produkte hält die Mehrheit der Befragten Elektroartikel und Zubehör für am besten geeignet (76 Prozent Mobile / 69 Prozent Online), dicht gefolgt von Mode und Kosmetik (36 Prozent Mobile / 42 Prozent Online), Essen und Getränken (16 Prozent Mobile / 30 Prozent Online), Spielzeug (20 Prozent Mobile / 29 Prozent Online) und Überraschungseiern (9 Prozent Mobile / 16 Prozent Online). (pua)

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email