ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Mehr Transparenz für Online-Werbung

© Gerd Altmann / pixelio.de 

 © Gerd Altmann / pixelio.de

Nielsen stellt die Bewertungskonvention für ein Teilsegment des Online-Display-Werbemarktes um. Die Meldung performancebasierter Kampagnen wird an die tatsächliche Marktentwicklung und -realität angepasst. Vorteil der neuen Bewertungskonvention ist zudem, dass eine homogene Bruttomeldung sämtlicher Online-Display-Werbeinvestitionen gewährleistet ist.
 
Die Umstellung erfolgt mit dem Januarabschluss 2012 mit rückwirkend auch für 2011 geänderter Basis und führt zu einem niedrigeren Niveau des Nielsen Online Bruttowerbedrucks. Die notwendig gewordene Anpassung hat zur Folge, dass die neuen Online-Werbemarktzahlen sich nicht mehr mit vorangegangenen Ausweisungen vor 2011 - auch intermedial - vergleichen lassen. Verknüpfungen und Gegenüberstellungen jeglicher Form – „Vorher-Nachher“-Darstellungen, Darstellungen von Zuwächsen oder Verlusten des Bruttowerbedrucks im Quartals- oder Jahresvergleich etc. 2010 vs. 2011 - sind inhaltlich nicht korrekt und daher nicht zulässig.
Nielsen hat in Zusammenarbeit mit der Unit Marktzahlen des Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V., weiteren Online Marktteilnehmern und dem Nielsen Kundenkreis diese neue Bewertungskonvention verabschiedet.
Nähere Informationen zu The Nielsen Company finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email