ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Mit dem Kalender in Erinnerung bleiben

Mit Kalendern die Werbeerinnerung stützen (Quelle: Geiger AG) 

 Mit Kalendern die Werbeerinnerung stützen (Quelle: Geiger AG)

Die Werbeerinnerung bei Kalender, Notizbücher und Zeitplaner ist doppelt so hoch wie beim TV. Die vorliegende Studie belegt außerdem, dass Kalender und Print-Werbemittel wie Notizblöcke nicht nur intensiv genutzt werden, sondern ihre Botschaften auch wahrgenommen werden: 57 Prozent der Befragten erinnern sich an die Marken oder an den Firmennamen des werbenden Unternehmens. Der Erinnerungswert ist damit mehr als doppelt so hoch wie bei einer Fernsehwerbung und knapp doppelt so hoch wie bei einem Radiospot. Besonders häufig wird dabei Werbung auf Wandkalendern erinnert.
 
Neun von zehn befragten Männern und Frauen im Alter ab 14 Jahren nutzen die erhaltenen Werbemittel mindestens einmal täglich, oft sogar mehrmals – so viel wie kein anderes Medium. In der Reichweite liegen damit Kalender und Notizbücher unangefochten an der Spitze. Geschätzt werden dabei vor allem der hohe Gebrauchsnutzen, die einfache Handhabung und die hochwertige Qualität. 94 Prozent der Befragten besitzen mindestens eines dieser Werbemittel, fast jeder Zweite einen Wandkalender mit Werbeaufdruck.
 
Die Studie der DIMA Marktforschung GmbH wurde im Auftrag des Gesamtverbandes der Werbeartikel-Wirtschaft e. V. (GWW) erstellt.
 
 
Quelle: AG Zukunft

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email