ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Mit neuen Geschäftsfeldern gegen die Krise

Jetzt da das Schlimmste der weltweiten Wirtschaftskrise hinter uns zu liegen scheint, bleibt die konjunkturelle Entwicklung in den wichtigsten Märkten nach wie vor ein Risiko. Werden die staatlichen Konjunkturpakete stabilisierend wirken oder waren sie zu teuer erkauft, so dass eine neue Krise droht? Die Geschäfte der Medien und Werbungtreibenden in den kommenden zwölf Monaten werden von der wirtschaftlichen „Großwetterlage“ auf alle Fälle maßgeblich geprägt sein.
 
Chancen und Risiken 2010 

 Chancen und Risiken 2010

66,2 Prozent bewerteten die Folgen der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise mit „sehr wichtig“ oder „wichtig“. Die mit der Veränderung der Mediennutzung (Platz 2) einhergehenden Herausforderungen für Medienschaffende und Werbungtreibende wurden von 62 Prozent der Befragten als sehr wichtig oder wichtig bewertet. Das Entdecken und Erschließen neuer Geschäftsfelder wurde mit 60,6 Prozent als drittwichtigste Chance der kommenden Monate bewertet. Für 73,5 Prozent der Medienentscheider ist dieses Thema sogar das wichtigste überhaupt.
 
Das ist das Ergebnis der Studie „Chancen und Risiken für Medien und Marketing in Deutschland – Forecast 2010“ von ZenithOptimedia. Es wurden insgesamt 75 Entscheider aus Medien, Marketing und (Kommunikations-)Wissenschaft zu den wichtigsten Chancen und Risiken der nächsten zwölf Monate befragt.
 
Quelle: Zenithmedia

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email