ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Schutz-Symbole kommen bei Versicherungswerbung an

Schutz-Symbole sorgen für Vertrauen in der Versicherungskommunikation 

 Schutz-Symbole sorgen für Vertrauen in der Versicherungskommunikation

Klassische Versicherermotive, wie der Schild der HUK-COBURG und die stilisierten Schutzengel-Flügel der Provinzial, wirken in der Kommunikation von Versicherern auf die deutschen Versicherungskunden besonders vertrauensstiftend. Motive, die einen klaren Bezug zum Thema "Schutz" haben, passen zudem nach Ansicht der deutschen Verbraucher am besten zu Versicherungsprodukten.

Der Schild der HUK-COBURG ist der Studie zufolge das mit Abstand bekannteste Visual: 61 Prozent der Befragten ordnen es korrekt zu, nahezu jeder Fünfte (18 Prozent) glaubt es zu kennen, ordnet es jedoch einem anderen Unternehmen zu. Rang zwei bei der Bekanntheit belegt das "rote Telefon" der Direct Line (26 Prozent korrekte Zuordnung), gefolgt vom Visual der AXA ("rotes Band", 24 Prozent korrekte Zuordnung).

Doch nicht alle Versicherer lösen mit ihrer Bildsprache eine positive Assoziation bei den Verbrauchern aus: So ist bemerkenswert, dass der von der DA Direkt in der Kommunikation verwendete Crash-Test Dummy eher negativ besetzt ist. Anstatt ihn ebenfalls mit Schutz bzw. Sicherheitsmaßnahmen in Verbindung zu bringen, bringen ihn die Befragten mit Begriffen wie "Unfall" oder "Crash" in Verbindung.

Dies zeigen die Ergebnisse der Markenpositionierungsstudie "Markenbarometer Assekuranz" des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, in dem 2.570 Verbraucher zu 25 Versicherermarken befragt wurden. Im diesjährigen Vertiefungsthema "Key Visuals und Testimonials" wurden verschiedene Motive vergleichend untersucht.
Nähere Informationen zu YouGov finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: YouGov

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email