ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Top-Testimonials im Fussball

Im Social Web stark vertreten: Mesut Özil (By Steindy (talk) 11:56, 27 June 2011 (UTC) (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons) 

 Im Social Web stark vertreten: Mesut Özil (By Steindy (talk) 11:56, 27 June 2011 (UTC) (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons)

Seit letztem Wochenende rollt auch in der ersten Bundesliga endlich wieder der Ball und so bietet es sich an, die Werbewerte der Sport-Testimonials zu durchleuchten: Neben Lukas Poldolski (FC Arsenal) und Bastian Schweinsteiger komplettieren Philipp Lahm (90 Prozent), Mesut Özil (84 Prozent) und Thomas Müller (80 Prozent) die Top-5 der beliebtesten Fußballer und Trainer. Pep Guardiola kam aus dem Stand auf 52 Prozent Bekanntheit. Das große Interesse im Vorfeld und die umfassende Berichterstattung, nicht nur in den Sportmedien, haben hier ein übriges getan.

In puncto Sympathie scheniden bei Kennern der jeweiligen Spieler Thomas Müller, Philipp Lahm und Mats Hummels mit jeweils 54 Prozent am besten ab. Lukas Podolski kommt hier auf einen vergleichsweise geringen Wert von 41 Prozent. Die höchsten Sympathiewerte erzielt Trainer Jürgen Klopp, der seinen Kollegen Pep Guardiola deutlich hinter sich lassen kann. Er kommt auf einen Wert von 69 Prozent, Guardiola landet bei 37 Prozent.

Immer wichtiger wird auch die Präsenz der Spieler im Internet – vor allem in den sozialen Netzwerken, wo man sich direkt mit seinen Stars vernetzen und in Kontakt treten kann. Die Anzahl der Facebook-Fans oder Twitter-Follower ist zu einer neuen Währung geworden, die den Werbewert der Spieler weiter steigen lässt.

Unbestrittener Social Media König ist Mesut Özil. Er kommuniziert mit seinen Fans gleich in vier Sprachen und wird kontinuierlich zu einer internationalen Marke aufgebaut. Mit knapp 11 Millionen Facebook-Fans weltweit hat Özil mit Abstand die größte Reichweite unter den abgefragten deutschen Fußballspielern – viele aus der Türkei und Deutschland. Dahinter folgt mit deutlichem Abstand Mario Götze mit über 2,3 Millionen Facebook-Fans vor Bastian Schweinsteiger, Lukas Podolski und Thomas Müller mit jeweils über 1,7 Mio. Fans.

Dagegen ist Twitter in Deutschland bei den Fußballstars noch nicht überall verbreitet. Am besten schneiden die deutschen Spieler ab, die bei einem ausländischen Verein unter Vertrag stehen. Auch hier steht Mesut Özil mit über 2,5 Millionen Followern an der Spitze, gefolgt von Lukas Podolski (über 700.000 Follower) und Mario Götze (über 350.000 Follower).

Diese Ergebnisse stammen aus einer Kooperation von Ipsos Observer mit dem Ipsos MediaCT-Tracker, der im Juli/August 2013 durchgeführt wurde. Der MediaCT-Tracker ist eine monatliche Telefonumfrage im Ipsos Observer Omnibussystem zum Thema Medien und Technologien, die repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 14 Jahren mit einer Stichprobe von 1.000 Personen im Auftrag von Ipsos MediaCT durchgeführt wird.
Nähere Informationen zu Ipsos finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: Ipsos GmbH

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email