ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Toyota verliert bei Qualitätsimage an Boden

Toyotas zahlreiche Rückrufaktionen in den vergangenen anderthalb Jahren haben Spuren am Image des japanischen Autobauers hinterlassen. Zwar belegt die Marke bezüglich Qualität und Zuverlässigkeit im Ranking der ausländischen Hersteller noch immer Platz 1, doch der Anteil der Toyota-Qualitätfans geht im Vergleich zum Jahr 2008 um rund 5% auf 21,4% zurück.
 
Zu den Gewinnern kann sich hingegen insbesondere die französische Marke Peugeot zählen. Nicht nur in Sachen Zuverlässigkeit klettert sie von Rang 5 auf 3 (12,9%), sondern auch bezüglich Sportlichkeit, Fahrspaß und Design avanciert sie von Platz 4 auf 2 (15,5%) knapp hinter Toyota. Dabei zeigt sich die Löwen-Marke als ausgesprochener Frauenliebling, während Toyota eher bei den Männern punktet. Dritter Kandidat auf dem Podium ist in beiden Kategorien mit Mazda ein weiterer Japaner vor Renault, das zweimal Platz vier erreicht.
 
Auf den hinteren Plätzen der zwölf wichtigsten abgefragten Automobil-Importmarken tummeln sich laut Umfrage trotz steigender Marktanteile weiterhin die koreanischen Schwestermarken Hyundai und Kia. Insgesamt scheinen die Importeure in Bezug auf Qualität/Zuverlässigkeit beziehungsweise Sportlichkeit/Design bei den Kunden jedoch noch Überzeugungsarbeit leisten zu müssen, denn ein Viertel respektive ein Drittel der Befragten nannte keine der zwölf Marken.
 
Die repräsentative Umfrage des Frankfurter LINK Institutes für Markt- und Sozialforschung basiert auf 1000 Befragten ab 14 Jahren im März 2011. Die Ergebnisse veröffentlicht Horizont (Schwesterzeitschrift von planung & analyse, beide Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main) im Report „Automarketing I“ der aktuellen Ausgabe 13/2011 vom 31. März 2011.
Quelle: Horizont

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email