ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


„Umparken im Kopf“ funktioniert

„Umparken im Kopf“ wirkt signifikant positiv auf das Opel- Markenimage und die Kaufbereitschaft (Quelle: puls Marktforschung) 

 „Umparken im Kopf“ wirkt signifikant positiv auf das Opel- Markenimage und die Kaufbereitschaft (Quelle: puls Marktforschung)

36,7 Prozent der befragten Autokäufer in Deutschland nehmen die Opel-Kampagne „Umparken im Kopf“ gestützt wahr. Darüber hinaus wirkt die Kampagnesignifikant positiv auf das Markenimage von Opel.
 
Die Kampagne wird besonders von Gruppen wahrgenommen, die für Automobilhersteller besonders wichtig sind. Dazu gehören Jüngere (44,1 Prozent Kampagnenwahrnehmung), Besserverdienende (42,6 Prozent) und Personen aus urbanen Gebieten (48,6 Prozent). Neben Opel Autokäufern mit 48,4 Prozent Kampagnenwahrnehmung nehmen auch Interessenten anderer Marken wie Toyota, BMW, Audi, Peugeot oder Skoda die Opel Kampagne überdurchschnittlich wahr.
 
743 Interviews mit Personen, die in den nächsten 12 Monaten den Kauf eines Fahrzeugs planen oder in den vergangenen 12 Monaten ein Fahrzeug gekauft haben, wurden online zwischen dem 28.3. und 1.4.2014 von der puls Marktforschung GmbH befragt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email