ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Unternehmen im Web 2.0

Monitoring von Social Media Aktivitäten (Quelle: obs/news aktuell GmbH) 

 Monitoring von Social Media Aktivitäten (Quelle: obs/news aktuell GmbH)

Die Mehrheit aller Unternehmen führt noch immer kein Social Media Monitoring durch, obwohl fast alle wissen wollen, was im Netz über ihr Unternehmen gesprochen wird.
 
Fast drei Viertel aller Pressestellen (44%, durch PR-Agenturen vertreten: 25%) verzichten noch komplett auf die Beobachtung sozialer Netzwerke. Und das, obwohl 76% der Meinung sind, es sei „wichtig“ oder sogar „sehr wichtig“ zu wissen, was in sozialen Netzwerken über ihr eigenes Unternehmen diskutiert wird. Immerhin jede dritte Pressestelle (30%) und jede fünfte PR-Agentur (20%) verschafft sich mithilfe kostenfreier Monitoring-Tools einen groben Überblick über die Stimmungslage im Netz.
 
Umfangreiche Wirkungsanalysen von Social Media Aktivitäten sind in der PR bisher die Ausnahme. Aktuell verlässt sich die Mehrheit aller Pressestellen (79%) und PR-Agenturen (78%) vor allem auf eine „quantitative“ Auswertung, wenn es um Evaluation von Social Media Aktivitäten geht. Die tatsächliche Wirkung von Social Media Maßnahmen bleibt dabei verborgen. Knapp jede vierte Pressestelle misst zusätzlich die Imagewirkung ihres Unternehmens, jeder sechste auch deren Markenwirkung.
 
So lauten die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema „Social Media Monitoring“ der dpa-Tochter news aktuell und Faktenkontor. Die Befragung fand im Rahmen des aktuellen Social Media Trendmonitors statt. 5.120 Vertreter aus Redaktionen, Pressestellen und PR-Agenturen haben an der Befragung teilgenommen.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email