ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Von Dachmarken und Produktmarken

Warum die Dachmarke genauso wichtig ist wie die Produktmarken (Quelle: Weber Shandwick)  

 Warum die Dachmarke genauso wichtig ist wie die Produktmarken (Quelle: Weber Shandwick)

75 Prozent der Führungskräfte in Multi-Brand-Unternehmen glauben, eine positive Reputation der Dachmarke sei genauso wichtig wie die einzelnen Produktmarken des Unternehmens. Zudem gibt die Mehrheit der befragten Firmen an, ihre Bemühungen um eine starke Unternehmensmarke in den letzten Jahren verstärkt zu haben.


Die große Mehrheit der befragten Führungskräfte in Single-Brand-Unternehmen weiß außerdem, dass Verbraucher verstärkt auf Labels achten (84 Prozent) und Recherchen zur Organisation hinter der Marke anstellen (85 Prozent). In Multi-Marken-Unternehmen sind das mit 74 beziehungsweise 69 Prozent erheblich weniger.

Wenn Konsumenten über eine Firma reden, diskutieren sie am häufigsten über deren Produkte. Etwa sieben von zehn Verbrauchern (69 Prozent) geben an, dass sie oft oder regelmäßig besprechen, wie sie sich nach dem Kauf eines Produktes fühlen. Zu den Top 5 der Gesprächsthemen gehören außerdem Kundenservice, der Umgang mit Mitarbeitern, Fehlverhalten oder Skandale der Firma und die Meinung über das Unternehmen als Ganzes.

Weber Shandwick führte die Studie „The Company behind the Brand: In Reputation We Trust“ online und in Zusammenarbeit mit KRC Research durch. Im Zeitraum von Oktober bis November 2011 wurden 1.375 Verbraucher und 575 Führungskräfte in Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 500 Millionen $ oder mehr befragt. Die Studienteilnehmer kamen aus den Wirtschaftsmärkten USA und UK sowie aus den Wachstumsmärkten China und Brasilien. 

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email