ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Werbung im Lokalfernsehen

Zur Testkampagne (Quelle: UniQma) 

 Zur Testkampagne (Quelle: UniQma)

Für die vorliegende Werbewirkungsstudie wurden extra Werbespots produziert, um deren Werbeleistung im Lokalfernsehen zu untersuchen. Auf dem Höhepunkt der Kampagne erreichten die Spots eine Bekanntheit von 24 Prozent (gestützt) bzw. 4 Prozent (ungestützt).
 
In der Kernzielgruppe der „Seher gestern“ erreichte die Kampagne eine gestützte Bekanntheit von bis zu 32 Prozent; ungestützt waren es 9 Prozent. Auch unter den Nichtnutzern von Ortsfernsehen gab es den einen oder anderen, der über Dritte von den merkwürdigen Spots erfahren hatte und diese korrekt beschreiben konnte.
 
Rechnet man den Erinnereranteil auf die Bevölkerung im Sendegebiet hoch, so erreichte die Testkampagne ca. 220.000 Menschen. Bei einem Budget von rund 57.000 € kostete jeder qualifizierte Kontakt somit weniger als 30 Cent.
 
Die Studie wurde mit Unterstützung der "SLM Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien" von der UniQma GmbH durchgeführt. Die Spots hatten eine Länge von 20 Sekunden. Sie waren ausschließlich im Programm der größten sächsischen Lokalfernsehsender zu sehen, zusätzlich im Gemeinschaftsprogramm „7 Tage Sachsen“. Im Rahmen der Begleitforschung wurden insgesamt 7.031 telefonische Interviews (CATI) mit Orts-TV-Nutzern (ab 18 Jahren, Nutzung innerhalb der letzten 14 Tage) und Nichtnutzern durchgeführt. Die Befragung erfolgte kampagnenbegleitend in fünf Befragungswellen im Zeitraum vom 6. Mai bis 14. September 2012.
Quelle: UniQma GmbH

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email