Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Internet-Foren bei Kaufentscheidungen einflussreicher als Facebook und Twitter

©  manwalk  / pixelio.de 

 © manwalk / pixelio.de

27 Prozent der Web-2.0-Nutzer in Deutschland haben schon Kaufentscheidungen aufgrund von privaten Empfehlungen über Social Media getroffen (+ vier Prozent zu 2012). Dass Werbung auf Social-Media-Seiten durchaus gewinnbringend sein kann, zeigt hier der Anstieg um sechs Prozentpunkte auf insgesamt 23 Prozent der Befragten, bei denen eine Kaufentscheidungen durch diese Werbung ausgelöst wurde.

Einflussreicher als Facebook und Twitter sind jedoch insbesondere Internet-Foren. So haben unter den Foren-Lesern schon 35 Prozent Kaufentscheidungen für Gesundheitsprodukte mithilfe dieses Kanals getroffen, und sogar 38 Prozent für Konsumgüter. Sowohl bei Bank- als auch Versicherungsdienstleistungen sind es hingegen nur 13 Prozent der Foren-Nutzer.

Unter den Facebook-Nutzern liegt er Anteil derjenigen, die über das Freunde-Netzwerk schon Kaufentscheidungen getroffen haben, in allen vier Kategorien deutlich niedriger: 15 Prozent im Gesundheitssektor, 14 Prozent für Konsumgüter und jeweils nur fünf Prozent für Bank- und Versicherungsdienstleistungen.

Die Studie „Social Media-Atlas 2013“ wurde im Auftrag der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und dem Marktforscher Toluna in Kooperation mit dem IMWF - Institut für Management- und Wirtschaftsforschung durchgeführt. 3.426 nach Alter, Geschlecht und Bundesland onlinerepräsentative Internetnutzer ab 14 Jahren wurden in Form eines Online-Panels zu ihrer Social-Media-Nutzung befragt. Erhebungszeitraum war der 19. August bis 8. September 2013.
Nähere Informationen zu Toluna finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: Faktenkontor

ANZEIGE




Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email