Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Mobile Couponing mit Chancen

© Christoph Droste / PIXELIO 

 © Christoph Droste / PIXELIO

Gutscheine und Coupons direkt an Handys senden - fast die Hälfte aller erwachsenen  Besitzer eines Mobiltelefons (46 Prozent) würden das zumindest gerne ausprobieren. Unter jungen Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 34 Jahren ist diese Bereitschaft mit 66 Prozent am größten. Das „Mobile Couponing“ könnte somit für den Einzelhandel und ganz besonders dort, wo junge Käufergruppen angesprochen werden sollen, zu einem vielversprechenden Marketinginstrument werden.


Fast ein Drittel (31 Prozent) der Erwachsenen mit Mobiltelefon wären bereit, ihre Telefonnummer dem Einzelhandel mitzuteilen, um mobile Coupons zu erhalten. Unter den jungen Erwachsenen zwischen 18 und 34 Jahren würde jeder zweite seine Nummer herausgeben.
 
Coupons sind bei Käufern nach wie vor gefragt: 86 Prozent der Erwachsenen haben schon einmal herkömmliche Papiergutscheine aus einer Zeitung oder einer Zeitschrift eingelöst, 65 Prozent bereits elektronische, ausgedruckte Gutscheine aus dem Internet oder aus E-Mails. Dies deutet darauf hin, dass viele Kunden Couponing als einen Weg betrachten, um Geld zu sparen.

Webseiten sind für das Mobile Couponing besonders interessant: 75 Prozent der Besitzer von Mobiltelefonen, die ihre Nummer an Einzelhändler weitergeben würden, bevorzugen es, sich regelmäßig bei einer Webseite einzuloggen, um aus einer Übersicht für mobile Gutscheine diejenigen auszuwählen, die sie auf ihr Handy erhalten möchten.
 
Die Umfrage wurde von Harris Interactive im Auftrag von Honeywell Scanning & Mobility durchgeführt. An der im Dezember 2009 durchgeführten Onlinestudie beteiligten sich rund 2.300 US-Amerikaner im Alter über 18 Jahren.
ANZEIGE




Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email