ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


2011 wird besser!

Die Erwartungen an 2011 sind groß (Quelle: Ipsos) 

 Die Erwartungen an 2011 sind groß (Quelle: Ipsos)

Für fast jeden Zweiten war 2010 ein schlechtes Jahr für ihn und seine Familie – mit Zuversicht blicken jetzt aber drei Viertel (77%) der weltweit Befragten optimistisch nach vorn.
 
Mehr als zwei Drittel der Deutschen (68%) sind überzeugt davon, dass 2011 ein besseres Jahr für sie wird als es 2010 war. Damit liegt Deutschland im Durchschnitt der anderen europäischen Länder, während Schwellenländer wie Brasilien (96%), Indien (91%) oder Russland (88%) aber auch Saudi Arabien (88%) und Mexiko (88%) weit überdurchschnittlich positiv gestimmt in dieses Jahr starten.
 
Optimismus für 2011 hängt immer auch mit der rückblickenden Einschätzung von 2010 zusammen. So fanden die Befragten in den eben erwähnten BRIC-Ländern schon das letzte Jahr nicht so schlecht für sich und ihre Familien wie fast alle anderen Länder. In Deutschland gaben 41 Prozent Befragte an, 2010 ein schlechtes Jahr gehabt zu haben – 13 Prozent weniger als im Rest Europas. Am schlechtesten wird 2010 von Ungarn (78%), Spaniern (62%) und Polen (57%) bewertet.
 
Mehr als zwei Drittel der Deutschen (69%) wollen mit guten Vorsätzen ins neue Jahr gehen. Damit liegt Deutschland allerdings fast am Ende des weltweiten Rankings. Nur Japan (65%) und Ungarn (26%) zeigen noch weniger Begeisterung für gute Vorsätze. In Indonesien (95%), Süd Afrika (93%) und China (92%) hingegen will fast jeder Befragte das Jahr für positive Veränderungen nutzen. Ganz oben auf der Liste der guten Vorsätze weltweit steht die finanzielle Veränderung. Man will mehr Geld verdienen (21%), mehr Sparen (16%) oder die eigenen Haushaltsfinanzen besser im Griff haben.
 
Diese Ergebnisse stammen aus einer Ipsos Global @dvisor Studie, die zwischen dem 10. und 20. Dezember 2010 durchgeführt wurde. Für die Studie wurde eine internationale Stichprobe von 18.676 Erwachsenen zwischen 18 und 64 Jahren in den USA und Kanada, sowie zwischen 16 und 64 Jahren in den übrigen 22 Ländern befragt: Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, China, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Indien, Indonesien, Italien, Japan, Mexiko, Polen, Russland, Saudi Arabien, Schweden, Südafrika, Südkorea, Spanien Türkei, Ungarn.

Nähere Informationen zu 
Ipsos finden Sie auch online im p&a Handbuch der Marktforschung.
Quelle: Ipsos

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email