ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


ADAC: Auf die Mitglieder kommt es an

© Karl-Heinz Laube  / pixelio.de 

 © Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Der ADAC wird ja gerade stark gebeutelt – doch auf die Treue seiner Mitglieder sollte er sich laut einer Studie, die unmittelbar vor Bekanntwerden der Manipulationen durchgeführt worden war, verlassen können.
 
Vier von fünf ADAC-Mitgliedern (82 Prozent) zählen zu den sogenannten Fans und Sympathisanten – den wertvollsten Kundengruppen eines Unternehmens bzw. einer Organisation. Diese sind hoch gebunden und sehr zufrieden und entsprechend begeistert von ihrem Anbieter. In der Folge äußern sie sich oft positiv, empfehlen ihn häufig weiter und bleiben diesem vor allem lange treu. Gleichzeitig sind sie besonders widerstandsfähig gegenüber negativer Weiterempfehlung und zeigen auch unter widrigen Umständen ihre Loyalität. Nur zwei Prozent sind sogenannte Verlorene, d.h. sehr unzufriedene und ungebundene Mitglieder, die anderen verstärkt von ihrem Anbieter abraten. Andere Mitgliedsorganisationen in Deutschland kommen im Schnitt auf 63 Prozent Fans und Sympathisanten.
 
Nahezu alle ADAC-Mitglieder (97 Prozent) sind der Meinung, dass dieser einen guten oder sogar sehr guten Ruf genießt. 96 Prozent bezeichnen ihn außerdem als professionell, jeweils über 90 Prozent als zuverlässig und seriös und immerhin 85 Prozent halten ihn für glaubwürdig.
 
Über 90 Prozent sind mit dem Dienstleistungs- und Serviceangebot zufrieden, und fast 80 Prozent loben die Mitgliederorientierung seiner Mitarbeiter. Dem ADAC gelingt es, bei den zentralen Bedürfnissen seiner Mitglieder zu punkten. Das wird ihm in der aktuellen Krise helfen, die sich bislang auf Nebenschauplätzen abspielt und nicht die Kernleistung des Automobilclubs betrifft.
 
Unmittelbar vor Bekanntwerden der Manipulationen hat das Mainzer Institut forum! Marktforschung in der Benchmarkstudie „Fanfocus Deutschland Verbände 2014“ insgesamt 1.772 Interviews zur Mitgliederbindung in deutschen Verbänden, Parteien, öffentlichen Organisationen und Religionsgemeinschaften geführt – darunter auch mit den Mitgliedern des ADAC. Die Studie ist repräsentativ nach Alter (18-69 Jahre), Geschlecht und Bundesland.
Nähere Informationen zu forum! finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email