ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Ägypten: grundsätzlich positive Stimmung, aber!

© Dieter Schütz / PIXELIO 

 © Dieter Schütz / PIXELIO

76% der ägyptischen Bevölkerung sieht zuversichtlich in die Zukunft, allerdings sind 41% mit der aktuellen gesellschaftlichen Situation im Land noch immer unzufrieden. Zwar sehen 90% der Befragten in der Revolution eine positive Entwicklung für Ägypten, aber dieser Optimismus wird durch eine wachsende Besorgnis über die anhaltende politische und soziale Unsicherheit geschwächt. Das mangelnde Vertrauen in wichtige staatliche Regierungs-Institutionen wird zum Hauptproblem: 68% der Befragten äußern sich unzufrieden mit der Arbeit der Polizei – 23% bezweifeln sogar praktisch die Existenz einer Polizei. Zudem misstrauen 42% den Medien.

Auch wenn sich knapp die Hälfte (43%) der Bürger zufrieden mit der aktuellen Situation der post-revolutionären ägyptischen Gesellschaft äußert, glauben trotzdem nur 11%, dass Ägypten bereits eine echte Demokratie sei. Von den 28%, die nicht an den Parlamentswahlen im kommenden September teilnehmen wollen, begründen 34% ihre Verweigerungshaltung mit Zweifeln an der Richtigkeit der Wahlergebnisse.

Während sich das Ausland im Zusammenhang mit der ägyptischen Revolution überwiegend auf Sicherheitsaspekte konzentrierte, bewegte die Masse der Ägypter viel stärker die wirtschaftliche Situation ihres Landes: Insbesondere Arbeitslosigkeit (43%) und Inflation (48%) sind die Themen, die den Menschen die größten Sorgen bereiten.

Eine große Mehrheit der Ägypter ist heute davon überzeugt, dass die Zukunft des Landes davon abhängt, die Beziehungen zwischen den verschiedenen Religionen innerhalb Ägyptens zu verbessern. Darüber hinaus werden die internationalen Beziehungen Ägyptens als sehr wichtig angesehen: 85% der Befragten finden die Beziehungen zu den Staaten des nahen und mittleren Ostens wichtig, 85% zu afrikanischen Staaten und 73% die Beziehungen zu den USA.

Die Untersuchung wurde von einem Team von TNS Political & Social durchgeführt. Im Auftrag eines privaten Medienunternehmens wurden 1.000 zufällig ausgewählte ägyptische Bürgerinnen und Bürger zu ihren Meinungen und Einstellungen befragt. Die Studie wurde mittels mündlich-persönlicher Interviews in den Haushalten der Befragten im April und Mai 2011 realisiert.
Nähere Informationen zu TNS finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email