ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Always on macht nicht alle glücklich

Smartphones, die hilfreichen, lästigen Begleiter (Quelle: Fittkau & Maaß Consulting) 

 Smartphones, die hilfreichen, lästigen Begleiter (Quelle: Fittkau & Maaß Consulting)

Für rund drei Viertel wäre der Alltag angenehmer, wenn mehr Leute ihr Smartphone ab und zu ausschalten würden. Fittkau & Maaß Consulting stellen im W3B Report weiter fest, dass dieses Ergebnis keineswegs allein auf Smartphone-Nicht-Nutzer und -Kritiker zurückzuführen ist: Unter den Besitzern von Smartphones sind es mehr als 70 Prozent, die es begrüßen würden, wenn Smartphones im Alltag weniger präsent wären. Unter Nicht-Smartphone-Besitzern beträgt dieser Anteil 82 Prozent.
 
Die große Mehrheit der Befragten schätzt dabei die Vorzüge der Smartphone-Nutzung, wie z. B. die Erleichterung des Alltags (rund vier Fünftel) sowie die Zeitersparnis (über die Hälfte). Die ständige Erreichbarkeit gibt 37 Prozent ein gutes Gefühl. Allerdings stimmen dem Statement „Es ist belastend, per Smartphone rund um die Uhr erreichbar zu sein“ mit 56 Prozent deutlich mehr als die Hälfte der Befragten zu.
Das bedeutet: das Thema »Erreichbarkeit« ist aus Sicht der befragten Internet-Nutzer und Smartphone-Besitzer wesentlich stärker negativ denn positiv besetzt.
 
Für den W3B Report wurden zum Thema "Mobile Commerce" von Fittkau & Maaß Consulting über 20.000 Personen befragt.

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email