ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Anforderungen an die Qualität

Heutzutage haben sich die Maßstäbe von Qualität im 21. Jahrhundert verändert. Eine Reihe von Mindestanforderungen künftig neue Faktoren entscheiden werden, was hohe und höchste Qualität ist. In insgesamt sechs Thesen wird ein neues Verständnis von Qualität vorgestellt, das auch eine Neubestimmung des Begriffs „Qualität“ mit sich bringt.
  • Einzigartigkeit statt Vergleichbarkeit: In der Ära der Massenproduktion kam es auf möglichst hohe Standardisierung an. Was künftig jedoch zählt, ist Uniquability.
  • Flexibilität schlägt Erwartbarkeit: Zuverlässigkeit allein reicht nicht mehr aus. Agilität und Anpassungsfähigkeit werden wichtiger.
  • Nachhaltigkeit statt Haltbarkeit: Ressourceneffizienz und Ökoeffektivität von Produkten werden wichtiger als ihre bloße Lebensdauer.
  • Transparenz ist die neue Sicherheit: Es geht es nicht mehr nur um Unversehrtheit von Leib und Leben. Transparenz, Herkunft und globale Verantwortung sind die Vertrauen stiftenden Kriterien der Zukunft.
  • Usability is Quality: Funktionalität kommt ohne gute Bedienbarkeit und exzellenten Service nicht mehr aus. Design wird damit zum neuen Qualitätskriterium.
  • Funktionaler Zusatznutzen: Früher reichte es aus, wenn Produkte und Prozesse nicht krank machten, künftig müssen sie gesundheitsfördernd sein.

Qualitätspyramide (Quelle: Zukunftsinstitut) 

 Qualitätspyramide (Quelle: Zukunftsinstitut)



Die Studie „Die Zukunft der Qualität – Neue Maßstäbe für Produkte, Prozesse und Unternehmen“ des Zukunftsinstituts. stellt sechs Leitthesen für die Zukunft der Qualität vor.
 
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email