ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Apps in Zeitungshäusern etabliert

Über App oder doch nicht?(©M.E./pixelio.de) 

 Über App oder doch nicht?(©M.E./pixelio.de)

61% der Verlage bieten Apps für Tablet-PCs oder andere mobile Endgeräte an. Davon ist der überwiegende Teil (68%) kostenpflichtig. Ein Drittel der Verlage kreiert für ihre Apps eigenen Content, nutzt dabei also nicht nur Inhalte der Printausgabe oder der Website.


Bei 72% der angebotenen Verlagsapps, so die Studie weiter, ist es bisher möglich, Werbung zu schalten. Dabei können Werbungtreibende bei vier Fünftel der Angebote ihre Anzeigen mit speziellen auf die App bezogenen Werbeformen umsetzen – wie beispielsweise über Sponsoring, besondere Bannerformate oder Mobile Content Ads (für das iPhone). Von den Verlagshäusern (39%), die bisher noch keine App anbieten, planen 57% demnächst eine mobile Anwendung oder sind bereits dabei, diese zu entwickeln.
 
Zu diesen Ergebnissen kommt die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft in einer breit angelegten Verlagsabfrage. Insgesamt 71 Verlage haben an der Auswertung teilgenommen.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email