ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Bald ist Weihnachten

Seite 1/2

Weihnachtsgeschäft im Handel (Quelle: GfK) 

 Weihnachtsgeschäft im Handel (Quelle: GfK)

Diese Woche haben uns nicht wenige Umfrageergebnisse rund um Weihnachten erreicht: Wer gibt wie viel aus, was wird geschenkt, wird überhaupt geschenkt, welche Geschenke kommen an und wann wird der Baum geschmückt. Hier eine Zusammenschau:

GfK hat analysiert, dass die Deutschen in diesem Jahr an Weihnachten zwar weniger für Geschenke ausgeben möchten als im letzten Jahr, dennoch zeigen sie sich großzügig. Mit 274 Euro fallen die geplanten Ausgaben nur elf Euro niedriger aus als noch im vergangenen Jahr.
Die Hitliste der beliebteste Geschenk führt somit nach wie vor das Buch an (37 Prozent; -6 Prozent). Spielwaren werden am zweithäufigsten auf dem Gabentisch landen. Es folgen Bekleidung und Accessoires, Kosmetikartikel und Parfüm, Gutschein, Bargeld, DVDs, CDs, Ess- und Trinkbares, Abos oder Veranstaltungstickets, Schmuck und Uhren oder eine neue Kaffeemaschine (Umfrage im GfK-Individualpanel unter 4.241 Personen zwischen 14-75 Jahren im Zeitraum 23.10. – 03.11.2015).
Was wird geschenkt? (Quelle: GfK) 

 Was wird geschenkt? (Quelle: GfK)



Der Digitalverband Bitkom konnte zudem feststellen, dass 84 Prozent der Befragten in diesem Jahr zu Weihnachten Computer- und Videospielen (35 Prozent), aber auch Gutscheine für Online-Dienste und -Shops (34 Prozent), Prepaid-Guthaben (24 Prozent) oder digitale Medien wie CDs und DVDs verschenken werden. Dabei entscheidet sich fast jeder Fünfte (19 Prozent) Filme oder Serien auf DVD beziehungsweise Blu-ray. Vor zwei Jahren waren es 22 Prozent und vor vier Jahren 23 Prozent. Nur noch 16 Prozent wollen Musik-CDs verschenken. Vor zwei Jahren waren es 21 Prozent und vor vier Jahren sogar 26 Prozent der Bundesbürger. Gegenläufig zu den Musik-CDs verläuft dagegen die Entwicklung bei Hörbüchern auf CD. 16 Prozent der Befragten wollen in diesem Jahr zum Fest Hörbuch-CDs verschenken. Im Jahr 2013 waren es 10 Prozent und 2011 nur 7 Prozent. Für die Umfrage hat Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom 1.007 Bundesbürger ab 14 Jahren im November 2015 befragt.

Spielwaren hat Schaefer market research Hamburg näher untersucht und dabei online 2.324 Personen ab 14 Jahren befragt, die in den letzten sechs Monaten Spielwaren gekauft haben: Übers Jahr wird mindestens einmal im Jahr Spielzeug gekauft – sei es für die eigenen Kinder, für Enkelkinder oder die Kinder von Freunden. 83 Prozent gehen dafür in ein Spielwaren-Geschäft, 37 Prozent nehmen im Super- oder Verbraucher-Markt ein Spielzeug mit, 26 Prozent beim Discounter. Auf den klassischen Versandhandel greifen dabei 15 Prozent zurück, aber die große Mehrheit (74 Prozent) auf den Online-Handel. Und 23 Prozent werden auch auf dem Flohmarkt fündig.

Weiter lesen aus Seite 2!


[1] [2]


Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email