ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Bioprodukte leicht rückläufig

Kaufen Sie Bioprodukte? 

 Kaufen Sie Bioprodukte?

Der Konsum von Bionahrungsmitteln ist leicht rückläufig. Dies zeigt sich besonders deutlich in der Gruppe von Verbrauchern, die nur ganz bestimmte Nahrungsmittel in Bio-Qualität einkauft (2010: 36 Prozent, 2008: 39 Prozent, 2007: 41 Prozent). Die Anzahl der Verbraucher, die keine Bionahrungsmittel einkaufen, zeigt einen deutlichen Anstieg auf 14 Prozent (2008: 11 Prozent, 2007: 10 Prozent).
 
Sicher spielt bei dieser Entwicklung die Wirtschaftskrise eine Rolle, aber auch die großen Lebensmittelskandale der Jahre 2002/2003 scheinen zunehmend aus dem Bewusstsein der Verbraucher zu verschwinden. Möglicherweise ist auch das Misstrauen gegenüber konventionellen, heimischen Lebensmittel zurückgegangen. Gibt es doch Meldungen, nach denen die Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in deutschen Nahrungsmitteln abgenommen haben (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit).

Ist Bio wirklich Bio? 

 Ist Bio wirklich Bio?

Bioprodukte werden in erster Linie gekauft, weil sie gesünder sind (2010 –57 Prozent, 2008 -46 Prozent, 2007 –42 Prozent), besser schmecken (2010 -36 Prozent, 2008 -40 Prozent, 2007 –47 Prozent) oder weil sie ihre Kinder gesund ernähren wollen (2010 -13 Prozent, 2008 -14 Prozent, 2007 –17 Prozent). Allerdings hat der Verbraucher nicht in alle Verkaufstätten das gleiche Vertrauen: So gehen 2010 nur 15 % davon aus, dass Bioprodukte aus dem Supermarkt auch wirklich "bio" sind. Bei den Biosupermärkten bzw. Bioläden glauben das 2010 immerhin 52% - aber auch hier prökelt das Vertrauen: 2007 waren es noch 61 %. Allerdings kaufen 72 % (2010) ihre Bioprodukte im Supermarkt und nur 29 % im Bioladen.

Die Umfrage wurde im Dezember 2007, Dezember 2008 und im Januar 2010 mit jeweils 1.000 Verbrauchern in Deutschland durchgeführt. Dabei wurden die Befragungsteilnehmer aus dem Dialego Access Panel unter Berücksichtigung der Merkmale Alter und Geschlecht selektiert. Die Einladung erfolgte über personalisierte E-Mails inkl. Hyperlink zum Fragebogen. Die Stichprobe wurde quotiert nach den Variablen Alter und Geschlecht gemäß der Verteilung in der deutschen Bevölkerung (Mikrozensus).
Quelle: Dialego

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email