ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Brasilien ist weltweiter WM-Favorit

© Carlosh / PIXELIO 

 © Carlosh / PIXELIO

Vom erfolgreichsten WM-Team aller Zeiten und fünfmaligen WM-Gewinner Brasilien erwartet eine überwältige Mehrheit laut einer globalen Studie erneut einen Sieg.  Ein Drittel der weltweit Befragten (34 Prozent) glaubt, dass Brasilien Gewinner der diesjährigen Fussball-WM sein wird.

In Lateinamerika steigt dieser Prozentsatz auf 57 Prozent, und im Heimatland Brasiliens sind sogar 86 Prozent der Einwohner zuversichtlich, dass ihre Nationalmannschaft die begehrte Trophäe erneut nach Hause bringen wird. In Deutschland glauben nur 16 Prozent der Befragten an einen Sieg der Brasilianer, in Österreich 29 Prozent und in der Schweiz 26 Prozent.

Weltmeister 2010? - Ergebnis im gloablen Durchschnitt 

 Weltmeister 2010? - Ergebnis im gloablen Durchschnitt

Während der Startschuss für das Finale in Johannesburg am 11. Juni fällt, zeigt die Nielsen-Onlineumfrage in 55 Ländern, dass sich zwar nur ein Drittel der Menschen weltweit selbst als Fussball-Fans bezeichnet. Dennoch geben deutlich mehr Menschen an, dass sie die Spiele in Südafrika verfolgen werden (51%). Am höchsten ist das Interesse an den Spielen ausserhalb Nordamerikas: So sagen 60 Prozent der Befragten in Europa, Lateinamerika, Asien-Pazifik und dem Nahen Osten, dass sie die Spiele um die höchste Fussball-Trophäe verfolgen werden.

Je nach Befragungsland gehen die Meinungen darüber, wer Weltmeister sein wird, deutlich auseinander. Fussball-Experten werden überrascht sein, dass nur acht Prozent der Menschen weltweit dem Europameister von 2008, Spanien, den Sieg zutrauen. Neun Prozent der Befragten weltweit glauben, dass der dreimalige Weltmeister Deutschland wieder gewinnen wird. Je neun Prozent glauben an einen Sieg Argentiniens bzw. Englands. In Europa liegt der Anteil jener, die an einen WM-Sieg der deutschen Auswahl glauben, bei 14 Prozent. In Deutschland selbst glauben 40 Prozent der Befragten, dass der WM-Titel nach Deutschland gehen wird (Österreich 13%, Schweiz 11%).

Weltmeister 2010? - Ergebnis Nordamerika 

 Weltmeister 2010? - Ergebnis Nordamerika

Die USA werden ebenfalls von 9 Prozent der weltweit Befragten favorisiert. Allerdings ist dies überwiegend auf eine starke Unterstützungswelle der US-amerikanischen Teilnehmer an der Befragung zurückzuführen: Diese glauben zu 46 Prozent, dass die USA das Rennen machen werden. Dieser Glaube an die Chancen der USA wird vom Rest der Welt jedoch nicht geteilt, nur 4 Prozent der Menschen dort räumen den USA Chancen auf den Sieg ein.

Vom aktuellen Weltmeister Italien erwarten nur 6 Prozent der globalen Bevölkerung, dass die Italiener ihren nervenaufreibenden Sieg im Elfmeterschiessen gegen Frankreich im Jahr 2006 wiederholen werden. Frankreich, der Champion des Jahres 1998, bekommt von nur fünf Prozent der Befragten Unterstützung.

Die Umfrage zeigt auch, in welchen Ländern die Menschen am meisten von der WM begeistert sind. So sind die Anteile der Befragten, die sich als Fussballfans beschreiben, in folgenden Ländern am höchsten: Brasilien (69 Prozent), Portugal (60 Prozent), Ägypten (56 Prozent), Indonesien (54 Prozent), Saudi-Arabien (54 Prozent), Spanien (53 Prozent), Venezuela (53 Prozent), Vietnam (52 Prozent), Italien (48 Prozent) und Indien (47 Prozent). In Deutschland bezeichnen sich 37 Prozent der Befragten als aktive Fans, in Österreich 31 Prozent und in der Schweiz 30 Prozent.

Der Umfrage zufolge werden 84 Prozent der Brasilianer die WM aktiv verfolgen – weltweit die höchste Intensität. Und das obwohl sich „nur“ 69 Prozent der Befragten selbst als Fussballfan beschreiben. In Südkorea geben 40 Prozent der Befragten an, Fans zu sein, wesentlich mehr, nämlich 76 Prozent, werden aber die WM aktiv verfolgen. Weitere Länder, in denen ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung die WM aktiv verfolgen wird, sind Argentinien (83 Prozent), Portugal (75 Prozent), Italien (75 Prozent) und Mexiko (74 Prozent). In Deutschland haben 62 Prozent der Befragten die Absicht, die WM aktiv zu verfolgen, in Österreich sind es 47 Prozent und in der Schweiz 55 Prozent.

Die jüngste Welle der Nielsen Global Survey, in der Themen im Zusammenhang mit der WM abgefragt wurden, fand zwischen dem 8. und 26. März 2010 statt. Befragt wurden rund 27.000 Verbraucher in 55 Ländern in ganz Asien/Pazifik, Europa, Lateinamerika, dem Nahen Osten und Nordamerika. Nielsen führte auch im März und September 2009 Untersuchungen im Zusammenhang mit der WM 2010 durch, um die Awareness der Konsumenten und die zu erwartenden Einschaltquoten der Veranstaltungen zu messen. Die ausgewählte Stichprobe ist quotiert nach Alter und Geschlecht und repräsentativ für die Internet-Nutzer.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email