ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Bücherfreunde entdecken Vorteile des E-Books

© Maximilian Schönherr via Wikimedia Commons 

 © Maximilian Schönherr via Wikimedia Commons

18 Prozent aller Bundesbürger ziehen elektronische Bücher dem gedruckten Buch vor. Fast drei Viertel (73 Prozent) der Befragten bevorzugen dagegen gedruckte Bücher, weitere neun Prozent sind unentschlossen.

Besonders beliebt sind elektronische Bücher sowohl in der jüngeren als auch in der mittleren Altersgruppe: Ein Viertel der 14- bis 29-Jährigen liest lieber E-Books als gedruckte Bücher, unter den 30- bis 49-Jährigen sind es 24 Prozent. Unter den 50- bis 64-Jährigen präferieren 16 Prozent E-Books, in der Altersklasse ab 65 Jahre sind es nur noch fünf Prozent. Allerdings liegt der Anteil der Internetnutzer bei den über 65-Jährigen nur bei 37 Prozent, was die Nutzung von E-Books stark einschränkt. Leser elektronischer Bücher benötigen einen Internetzugang, um neue Titel auf einen E-Reader oder Tablet Computer zu laden. Dabei profitieren gerade ältere Menschen mit nachlassender Sehkraft von den Vorteilen des E-Books, da sich bei den Lesegeräten sowohl die Schriftgröße als auch die Schriftart individuell einstellen lässt.

Im Auftrag des Bitkom hat das Marktforschungsinstitut Aris 1.007 Personen ab 14 Jahre befragt.
Nähere Informationen zu Aris finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email