ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Bundesfreiwilligendienst - was ist das?

Welche sozialen Dienste sind bekannt? 

 Welche sozialen Dienste sind bekannt?

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist in Deutschland noch ziemlich unbekannt – nur 24% kennen ihn. Im Vergleich sind andere soziale Dienste wie der Zivildienst (92%) und das Freiwillige Soziale Jahr (86%) fast jedem befragten Deutschen geläufig. Entsprechend fühlen sich 42% der Befragten nicht genügend über den Bundesfreiwilligendienst informiert.
 
Nach einer Erläuterung über den Sinn und Zweck des Bundesfreiwilligendienstes im Rahmen der Befragung befürworteten in der Umfrage vier von zehn Deutschen (42%) die Einführung. Abiturienten und Hochschulabsolventen (45%) halten den Bundesfreiwilligendienst für sinnvoller als Personen mit einem mittleren oder niedrigen Bildungsgrad (Real-/ Hauptschulabschluss jeweils 40%). Fast jeder Zweite (47%) glaubt nicht, dass es bereits genug Freiwilligendienste gibt, sondern dass ein Bedarf für den BFD besteht. Jeder Dritte findet zwar, dass der BFD als Ersatz für den Zivildienst geeignet ist, allerdings glauben 46% nicht, dass er die Lücken komplett ausfüllen kann, die durch den wegfallenden Zivildienst entstehen.
 
Festzuhalten ist, dass 1,2% der befragten 16- bis 64Jährigen angeben, sich im Bundesfreiwilligendienst engagieren zu wollen – das entspricht hochgerechnet knapp 580.000 Personen in diesem Alterssegment.
 
Anlässlich der bevorstehenden Einführung des Bundesfreiwilligendienstes am 1. Juli 2011 haben angehende Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung zusammen mit dem Marktforschungsinstitut Ipsos repräsentative Online-Befragung zu diesem Thema durchgeführt.
Nähere Informationen zu Ipsos finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email