ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Chancen auf dem Energiemarkt 2010

© Jetti Kuhlemann / PIXELIO 

 © Jetti Kuhlemann / PIXELIO

36 Prozent der Kunden in Deutschland sind gegenüber ihrem Stromanbieter loyal. Ökostromanbieter wie beispielsweise Lichtblick oder EnergieGUT können ihre Kunden noch am besten an sich binden. Bei den großen überregionalen Energieversorgern wie E.ON oder RWE ist es hingegen am schlechtesten um die Kundenbindung bestellt.
 
Die Wechselbereitschaft des Stromversorgers ist bei Privatkunden maßgeblich von der Verbundenheit zum gegenwärtigen Anbieter – dem selbst empfundenen Wechseldruck – sowie dem Grad der eigenen Bequemlichkeit abhängig. Versorgergruppenübergreifend stellt sich vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis als Faktor mit der größten Bedeutung bei der Stromversorgung und hoher Relevanz für die Kundenbindung heraus. Dieser wird jedoch größtenteils von den Stromkunden schlecht bewertet. Ebenso belastet die als negativ empfundene Beratungsleistung zu Produkten und Tarifen sowie mangelnde Glaubwürdigkeit der Anbieter die Bindung der Kunden.
 
Zentraler Ansatzpunkt für die großen überregionalen Stromversorger und die Stadtwerke ist daher die Verbesserung ihres Service-Angebotes und ihres Images, damit nicht allein der Strompreis über die Kundenbindung entscheidet. Ökostromanbietern ist dies nach den vorliegenden Ergebnissen bereits ansatzweise gelungen: Für die Bindung ihrer Kunden ist das Preis-Leistungs-Verhältnis weniger ausschlaggebend.
 
Eine klarere Gestaltung der Stromtarife sowie eine Erhöhung der Transparenz bei der Rechnungsstellung wirken sich ebenso positiv auf die Kundenbindung aus. Derzeit sei beispielsweise der Faktor Sympathie für alle Energieversorgergruppen eine versteckte Chance, die gegenwärtig stärker von den Ökostromanbietern als Wettbewerbsvorteil genutzt wird.
 
Die TNS Infratest Energiemarktforschung führte im zweiten Quartal 2009 im Eigenauftrag eine repräsentative Marktuntersuchung zum Thema Stromversorger durch, bei der bundesweit 1.000 deutschsprachige Haushalte befragt wurden.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email