ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Das Ende der Flaute im Autohaus

Studienergebnis. VW bleibt Wunschmarke Nr. 1 

 Studienergebnis. VW bleibt Wunschmarke Nr. 1

Nachdem sich die Autokäufer in der letzten Zeit etwas zurückgehalten haben, planen jetzt wieder 26% der Autofahrer, in den nächsten 18 Monaten einen Neu-, Jahres- oder Gebrauchtwagens anzuschaffen. Vor zwei Jahren interessierten sich lediglich 18% für ein neues Auto. Die Mehrheit der potenziellen Käufer sucht laut Marktforschungsuntersuchung einen Neuwagen oder Jahreswagen. Für den Gebrauchtwagenmarkt deutet sich dagegen keine steigende Nachfrage an.

Volkswagen verteidigt die Position als unangefochtene Nummer eins. 19% wollen beim nächsten Autokauf einem Modell der Wolfsburger den Vorrang geben. Doch die Konkurrenz im eigenen Haus macht VW zu schaffen: Die abwandernde Käuferschaft interessiert sich vor allem für die Konzern-Schwestermarken Škoda und SEAT. Der neue Kronprinz hinter Volkswagen heißt allerdings Opel mit einem geringen Anstieg von 8 auf 9%, Mercedes dagegen stagnierte bei 8% und rutscht einen Rang ab. Platz drei teilen sich die Stuttgarter mit BMW, denn die Münchener verbuchen einen Anstieg des Kaufinteresses von 6 auf 8%. Auf den Plätzen folgen Ford (7%) und Audi (6%) ein.
Laut Studie haben die Elektroautos nach erster Euphorie wieder nachgelassen 

 Laut Studie haben die Elektroautos nach erster Euphorie wieder nachgelassen


Bei der bevorzugten Antriebsart sind Ottomotoren die großen Gewinner. Nachdem im Jahr 2009 nur noch 51% auf den konventionellen Antrieb setzen wollten, steigerte sich der Anteil auf 61%. Auch Dieselaggregate erfreuen sich mit einem Anteil von 28% (+2%) wieder wachsender Beliebtheit. Einen deutlichen Rückgang des Kaufinteresses erlebt Autogas. Die Zahl der potenziellen Käufer halbierte sich innerhalb von zwei Jahren von 10 auf nur noch 5%. Auch Elektroautos haben den Reiz des Neuen bereits teilweise eingebüßt: Nur noch 28% der Befragten können sich grundsätzlich vorstellen, ein Elektroauto zu kaufen. Vor zwei Jahren waren es noch 36%.
 
Das Wunschauto des Jahres 2012 ist eine klassische Limousine in Schwarz oder Silber von Volkwagen mit Ottomotor und einem Preis von 25.962 Euro. Das Trendauto repräsentiert die größten prozentualen Zugewinne in den Punkten Karosserieform, Marke, Farbe und Ausstattung im Vergleich zur Befragung 2009 – es ist ein Kombi der Marke Škoda in Weiß und mit reichlich Extras wie beheizbare Sitze, Alarmanlage und Freisprecheinrichtung.
 
Das ergab die zum fünften Mal aufgelegte Aral Studie „Trends beim Autokauf“. In der repräsentativen Erhebung ließ Aral potenzielle Autokäufer nach ihren Präferenzen in den kommenden 18 Monaten befragen.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email