ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Der Ball rollt wieder!

Die Bundesliga-Vereine: Die meisten interessieren sich für den FCB 

 Die Bundesliga-Vereine: Die meisten interessieren sich für den FCB

Die Sommerpause ist vorbei: Ab Freitag rollt der Ball wieder in den Bundesligastadien! Gut jeder Dritte in Deutschland hat ein ausgeprägtes Interesse an Fußball – allerdings mit großen Unterschieden zwischen den Geschlechtern. 55 Prozent der Männer können angesichts eines stark ausgeprägten Interesses an Fußball zu den Fußball-Fans gezählt werden, von den Frauen sind es nur 16 Prozent, die sich ganz besonders für Fußball interessieren.
 
Am meisten interessieren sich die Menschen in Deutschland für den FC Bayern München: Mit 23 Prozent interessiert sich fast jeder vierte Bürger ab 14 Jahre ganz besonders für die Bayern. Auch unter den Fußball-Fans, also denjenigen, die sich ganz besonders für Fußball interessieren, rangiert der FC Bayern auf Platz 1: 51 Prozent der Fußballbegeisterten interessieren sich ganz besonders für den Club aus München. Auf Platz zwei und drei liegen Borussia Dortmund, für die sich 17 Prozent der Bevölkerung und 40 Prozent der Fußball-Fans begeistern können, und Schalke 04 mit 14 Prozent ausgeprägtem Interesse in der Gesamtbevölkerung und 32 Prozent unter den Fußballfans.
 
Mit dem sportlichen Misserfolg sinkt auch das Interesse am Verein. 

 Mit dem sportlichen Misserfolg sinkt auch das Interesse am Verein.

Die Präferenzen für die einzelnen Vereine sind über die Jahre relativ stabil. Dennoch gibt es einige Mannschaften, bei denen sich das Interesse der Bevölkerung und besonders auch der Fußball-Fans in den letzten Jahren deutlich verändert hat. Am sichtbarsten ist dies bei Borussia Dortmund. Vor den beiden letzten, mit dem Gewinn der Meisterschaft gekrönten Bundesliga-Spielzeiten interessierten sich 25 Prozent der Fußballfans für Borussia Dortmund - parallel zum Gewinn der Meistertitel stieg das Interesse unter den Fans auf 40 Prozent. Bei Borussia Mönchengladbach ist das Interesse parallel zum Erfolg in der letzten Saison von 15 auf 23 Prozent gestiegen. Dauerhaft an der Spitze liegt der Rekordmeister FC Bayern München, für den sich - auch ohne Gewinn eines Titels - mit Abstand die meisten fußballbegeisterten Deutschen interessieren.
 
Für die Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) 2012 wurden 27.104 Personen ab 14 Jahren in Deutschland befragt.
Nähere Informationen zum Institut für Demoskopie Allensbach finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email