ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Der Kaffee ist fertig!

Studie bestätigt: Filterkaffee knapp vor Tee zum Frühstück (Quelle: Produkt + Markt) 

 Studie bestätigt: Filterkaffee knapp vor Tee zum Frühstück (Quelle: Produkt + Markt)

Für viele darf die Tasse Kaffee am Morgen nicht fehlen. Der Kaffeekonsum steigt Jahr für Jahr an. Im Durchschnitt trinkt jeder Bundesbürger über 150 Liter Kaffee im Jahr. 48% der Befragten einer Marktforschungsumfrage gaben an, täglich Filterkaffee zu trinken. Knapp jeder Fünfte trinkt diesen (so gut wie) nie.

Auch Kaffeespezialitäten wie Cappuccino, Latte Macchiato, Milchkaffee und Espresso werden von vielen Befragten (mehrmals wöchentlich) konsumiert, allerdings insgesamt weniger häufig als Filterkaffee. Auch der Anteil derer, welche die Spezialitäten gar nicht trinken, ist höher. Die Ergebnisse lassen vermuten, dass Cappuccino, Latte Macchiato und Co. nicht als alltägliches Standard-Heißgetränk konsumiert werden, sondern eher Getränke sind, die man sich seltener gönnt, z.B. in einem Café.

Meistens wird die herkömmliche Filterkaffeemaschine zur Zubereitung verwendet (65%), 43% besitzen eine Pad- oder Kapselmaschine, in denen mittels Kaffeepads, -disks bzw. -kapseln Kaffee und Kaffeespezialitäten zubereitet werden können. Ein Kaffeevollautomat, welcher Kaffee(-spezialitäten) mit im Gerät selbst gemahlenen Kaffeebohnen herstellt, ist in jedem fünften Haushalt zu finden. Espressomaschinen mit Siebträger befinden sich im Besitz von lediglich 13% der Befragten. Weitere Methoden wie das Aufschütten per Hand mit Hilfe eines Kaffeefilters oder mittels Pressstempelkanne werden in 17 bzw. 12% der Haushalte angewandt.
Eine Kaffeemaschine reicht nicht mehr (Quelle: Produkt + Markt) 

 Eine Kaffeemaschine reicht nicht mehr (Quelle: Produkt + Markt)


Dabei sind in vielen Haushalten sind mehrere Geräte vorhanden. In einem Großteil dieser Haushalte ist neben einem speziellen Gerät zur Kaffeezubereitung auch eine Filterkaffeemaschine vorhanden. So nennen 65% der Pad- oder Kapselmaschinenbesitzer gleichzeitig auch eine Filterkaffeemaschine ihr Eigen, bei den Besitzern einer Espressomaschine sind es 69%. In Haushalten, wo Kaffee per Hand mit Kaffeefiltern aufgegossen wird oder eine Pressstempelkanne genutzt wird, ist ebenfalls in 72% bzw. 57% der Fälle auch eine Filterkaffeemaschine vorhanden. Lediglich bei den Besitzern eines Kaffeevollautomaten ist bei weniger als der Hälfte (43%) auch eine Filterkaffeemaschine vorhanden.

Produkt + Markt hat 1.000 Personen in einer Online-Befragung zu Häufigkeit des Konsums von verschiedenen Heißgetränken, der Besitz von Geräten zur Kaffeezubereitung und die Bekanntheit von Kaffeevollautomaten-Herstellern befragt.
Nähere Informationen zu Produkt + Markt finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email