ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Der liebe Nachbar

Bild: pixabay.com 

 Bild: pixabay.com

Von der Nachbarschaft genervt fühlen sich nur elf Prozent der Deutschen – vielmehr ist ihnen eine gute Nachbarschaft außerordentlich wichtig, wie TNS Emnid im Auftrag der Zeitschrift Tina herausgefunden hat.
 
93 Prozent ist es wichtig, dass man sich unter Nachbarn hilft und unterstützt und 78 Prozent loben ihr freundschaftliches Verhältnis zu den Menschen nebenan. Und für fast jeden Zweiten ist eine gute Beziehung zu Nachbarn wichtiger als das zu entfernten Verwandten. Allerdings schätzt auch fast jeder Vierte bewusst die „Anonymität unter Nachbarn“.
 
Insgesamt zwei Prozent haben in der Nachbarschaft die große Liebe gefunden. In Baden-Württemberg allerdings sind die Menschen nicht verliebt, sondern 20 Prozent sind von den Nachbarn genervt. Und ein Drittel der Bayern liebt die Anonymität in der Nachbarschaft. Ab 40 wird das Verhältnis zu den Nachbarn übrigens immer wichtiger: Man ist häufiger befreundet als in jüngeren Jahren und die Nachbarn sind oft wichtiger als entfernte Verwandte.
 
Für die Studie von TNS Emnid im Auftrag der Zeitschrift Tina wurden 1.006 Personen in Deutschland befragt.
 

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email