ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Dessert gefällig?

Bild: pixabay.com 

 Bild: pixabay.com

Fertigdesserts, die Genuss versprechen, liegen weiter im Trend – wie die Neuauflage der Trend Evaluation Studie von mafowerk zeigt.
 
Die Ergebnisse der Studie über das Einkaufs- und Verbrauchsverhalten bei Fertigdesserts belegen unter anderem, dass bei gekühlten Fertigdesserts die Zeichen eindeutig auf weiteres Wachstum stehen, es gibt einen Trend zu Mehrausgaben für diese Produkte: die Kauffrequenz für gekühlte Desserts steigt in der Selbsteinschätzung der Befragten im Jahresvergleich, ca. 30 Prozent kaufen mehr gekühlte Desserts als im Vorjahr und nur etwa zehn Prozent geben an, weniger gekühlte Desserts zu kaufen.
 
Zusätzlich sind die Konsumenten bereit, mehr als noch in 2012 für die „kleine Sünde zwischendurch“ auszugeben. Bei gekühlten Desserts gewinnt die Preiskategorie zwischen Euro 1,50 und 1,99 und der Premium-Bereich „ab 2,00 Euro und mehr“ an Bedeutung, die Billigkategorie dagegen, also Fertigdessert-Produkte, die maximal 0,49 Euro kosten, verlieren an Bedeutung. Desserts sind ein kleiner Luxus, den man sich einfach gönnen will.
 
Für Männer ist ein gekühltes Dessert außerdem gleichermaßen ideal beim Fernsehen oder als Zwischenmahlzeit, während bei Frauen eindeutig der Anlass „zwischendurch als kleiner Snack zu Hause“ im Vordergrund steht.
 
Im Rahmen der mafowerk „Consumer Insights Fertigdesserts 2015/2016“ wurden im Dezember 2015 insgesamt 1.000 Verbraucher zu ihrem Einkaufs- und Verbrauchsverhalten bei Fertigdesserts befragt.
Nähere Informationen zu mafowerk finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email