ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Deutsche: Umweltbewusst auch im Urlaub

© Rainer Sturm  / pixelio.de 

 © Rainer Sturm / pixelio.de

22 Prozent der Verbraucher wählen ihre Urlaubsziele aktuell häufiger anhand umwelt-freundlicher Kriterien aus als noch im Jahr 2012 (+ vier Prozent). Führend beim umweltbewussten Reisen ist derzeit vor allem die ältere Generation, wobei sich auch Jugendliche und Studenten stärker an Umweltgesichtspunkten orientieren. Rund 30 Prozent der Deutschen vermeiden Reisen mit dem Flugzeug – auch wenn die angebotenen Flüge preislich attraktiv sein sollten. Im Vorjahr waren hierzu nur etwas mehr als 20 Prozent bereit.

Auch das persönliche Engagement für den Umweltschutz in Deutschland nimmt wieder leicht zu. Immerhin beteiligen sich laut eigenen Angaben derzeit rund 20 Prozent der Deutschen aktiv an Umweltschutzprojekten in der eigenen Region. Jugendliche zwischen 14 und 24 Jahren sind dabei am aktivsten. Jeder fünfte Bürger über 50 Jahren ist bereit, für Naturschutzorganisationen wie beispielsweise Greenpeace oder dem WWF regelmäßig zu spenden. Umweltschutzorganisationen sind auch bekannt: Greenpeace kennen 95 Prozent, den WWF und den deutschen Tierschutzbund jeweils etwa 70 Prozent.

Ein gegenläufiges Stimmungsbild zeichnet sich beim Thema Energieversorgung ab. Die Mehrzahl der Deutschen lehnt Kernkraftwerke aufgrund des Entsorgungsproblems weiter kategorisch ab. Die Akzeptanz für neue Stromnetze und Windanlagen sinkt gleichzeitig jedoch spürbar. Nur noch 61 Prozent der Befragten würden den Bau von Windanlagen in unmittelbarer Nähe zum eigenen Wohnort akzeptieren, um die Erzeugung von „grünem“ Strom voranzutreiben. Dies entspricht einem Rückgang von zehn Prozent im Vergleich zu 2011. Zudem steht weniger als die Hälfte der Bundesbürger aktuell noch hinter dem verstärkten Ausbau der Energieerzeugung aus erneuerbaren Energien.

Die GfK ermittelt seit August 2011 mit dem GfK Global Green Index das Umweltbewusstsein in zentralen Dimensionen in Deutschland und der Welt.
Nähere Informationen zur GfK-Gruppe finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email