ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Deutsche wünschen sich Obama

Ist die Präsidentschaftswahl in den USA für Deutschland wichtig? (© IfD-Allensbach) 

 Ist die Präsidentschaftswahl in den USA für Deutschland wichtig? (© IfD-Allensbach)

Die Begeisterung der Deutschen für Obama ist ungebrochen: 80 Prozent der deutschen Bevölkerung wünschen sich, dass Barack Obama als Sieger aus den Wahlen hervorgeht. Lediglich 3 Prozent sprechen sich hingegen für Mitt Romney als zukünftigen US-Präsidenten aus.
 
In der deutschen Bevölkerung hat Obama schon immer hohes Ansehen genossen. Bereits während des Wahlkampfs 2008 hatten 77 Prozent der Deutschen eine gute Meinung von dem damaligen Kandidaten. Im Juli 2009, ein halbes Jahr nach seinem Amtsantritt, erreichte sein Ansehen in Deutschland seinen Höhepunkt. 87 Prozent der Deutschen hatten damals eine gute Meinung vom Präsidenten der USA. Im Vergleich zum Beginn seiner Amtszeit ist das Ansehen Obamas in Deutschland zwar gesunken. Mit 72 Prozent positiven Bewertungen ist er aber immer noch außerordentlich populär. Nur 7 Prozent sehen den US-Präsidenten kritisch. Der Ausgang der Wahl wird nicht nur in den USA mit Spannung erwartet. Jeder zweite Deutsche ist nämlich der Meinung, dass es für Deutschland wichtig ist, wer die Präsidentschaftswahlen gewinnt und die USA künftig regiert. Von ihnen halten 88 Prozent Obama für den für Deutschland günstigeren Wahlsieger. Obama ist also in mehrerlei Hinsicht der Wunschkandidat der Deutschen.
 
Das Institut für Demoskopie Allensbach befragte 1636 Personen in Gesamtdeutschland, Bevölkerung ab 16 Jahre vom 28. September bis 12. Oktober 2012.
Nähere Informationen zum Institut für Demoskopie Allensbach finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email