ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Deutschland als Marke weltweit auf Platz 2

Die USA haben einige Verfolger im Länder-Ranking (© Rainer Sturm / pixelio.de) 

 Die USA haben einige Verfolger im Länder-Ranking (© Rainer Sturm / pixelio.de)

Der neue Nation Brands Index hat einen Sieger: Die USA sind zum vierten Mal in Folge vor das Land mit der weltweit höchsten Reputation – auch wenn der Vorsprung im Vergleich zu den vergangenen Jahren stark gesunken ist.


Nur Ägypten, Indien und die Türkei haben hinsichtlich ihrer Attraktivität in der Kategorie Immigration/Investition noch größere Einbußen erlitten. Die größte Verbesserung hingegen verzeichnet Kolumbien, gefolgt von Russland und Griechenland.

Die Top 5 des Rankings sind USA, Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Kanada. Kolumbien, Russland und Griechenland zeigen die stärkste Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr.

Die USA führen die Rangliste bei der Attraktivität von Immigration/Investitionen weiter an und befinden sich auch bei der Qualität der höheren Bildung sowie der Attraktivität von Investitionen auf dem Spitzenplatz. Ihre Führungsposition ist jedoch bedroht. Grund dafür ist der Rückgang bei einigen Werten, die zum Index im Bereich Immigration/Investition beitragen. In der Kategorie Lebensqualität haben beispielsweise Kanada und Deutschland die USA bereits überholt. Ein weiteres Beispiel ist Finnland, das in der Kategorie Chancengleichheit in der Gesellschaft sogar auf den 10. Platz gesprungen ist und die USA somit ebenfalls überholt.

Der Anholt-GfK Nation Brands Index erfasst die weltweite Reputation von insgesamt 50 Ländern, indem Wahrnehmungen und Einstellungen in den einzelnen Nationen in den Bereichen Exporte, Regierung, Kultur, Bevölkerung, Tourismus und Immigration/Investitionen untersucht werden. Die Studie zeichnet sich durch ein tiefgehendes Forschungsverfahren aus, das die Bildung einzelner Länder-Ranglisten ermöglicht. Der Index in der Kategorie Immigration/Investitionen beispielsweise misst die Fähigkeit eines Landes, Arbeitskräfte und Kapital für sich zu gewinnen. Hierfür wird die Reputation der Qualität der Bildungssysteme, Chancengleichheit, Lebensqualität und Investitionslage in den einzelnen Ländern erfasst sowie abgefragt, ob man sich vorstellen kann, im jeweiligen Land zu arbeiten und zu wohnen.
Nähere Informationen zu GfK finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email