ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Digitale Marktforschung mit größtem Zukunftspotenzial

Zukünftige Bedeutung der Methoden: Online liegt vorn (Quelle: Marketagent.com) 

 Zukünftige Bedeutung der Methoden: Online liegt vorn (Quelle: Marketagent.com)

Marktforschungsauftraggeber sind sich einig: 76 Prozent sprechen der Online-Forschung gute Zukunftsaussichten zu. Konkret gehen 36 Prozent der Branchenkenner davon aus, dass sich der Bedeutungszuwachs von Online Research als quantitative Erhebungsmethode ungebremst fortsetzt.


Auch im qualitativen Bereich wird die Relevanz der Online-Methodik laut jeder fünften Expertenmeinung stark zunehmen (18,5%),  58 Prozent räumen ihr gute Chancen ein, sich zukünftig am Markt zu etablieren. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die qualitative Online Forschung bereits für drei von fünf Experten sehr oder eher interessant (61,3%).

Mobile Research wird mit 35 Prozent starkem Bedeutungsgewinn ein nahezu ebenso großes Potenzial wie der Online Marktforschung zugeschrieben. Sieben von zehn Marktforschungsexperten (69,2%) prognostizieren Mobile Research zum jetzigen Zeitpunkt gute Zukunftsaussichten.

Auch bei den zukunftsaussichten liegt die Online-Forschung vorn (Quelle: Marketagent.com) 

 Auch bei den zukunftsaussichten liegt die Online-Forschung vorn (Quelle: Marketagent.com)

Ebenfalls an Relevanz wird nach Meinung der Branchenkenner Social Media Monitoring gewinnen. Drei von vier Befragten sehen darin einen erfolgversprechenden Forschungsansatz für die Zukunft (72,3%). Für 65 Prozent der MaFo-Auftraggeber ist Social Media Monitoring bereits interessant, vor allem für Stimmungsanalysen (78,8%), Trend-Analysen (67,1%) und als Frühwarn-Indikator (56,5%).

Methodische Bedenken gegenüber dem Online Instrumentarium äußern 26 Prozent der befragten Betriebsmarktforscher aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, vorrangig betreffend die Repräsentativität (20,7%) der Stichproben.

Dies sind Studienergebnisse des „Digital Research Barometers 2013“ von Marketagent.com. Die Expertenbefragung wurde unter knapp 300 Marktforschungsauftraggebern aus Österreich, Deutschland und der Schweiz durchgeführt.

Ergebnisse des Digital Research Barometers 2013 von Marketagent.com  Ergebnisse des Digital Research Barometers 2013 von Marketagent.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email