ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


"Du hast die Haare schön"

Verwendete Produkte für die Haare (Quelle: Produkt + Markt) 

 Verwendete Produkte für die Haare (Quelle: Produkt + Markt)

Frauen schenken dem Thema Haarpflege mehr Aufmerksamkeit als Männer und werden somit ihrem Ruf als das „schöne Geschlecht“ einer Studie von Produkt + Markt zufolge gerecht.
 
Das am häufigsten verwendete Haarpflegeprodukt ist Shampoo (97 Prozent). Nahezu alle Befragten haben schon einmal ein Shampoo verwendet und tun dieses noch immer regelmäßig. Spülungen und Haarkuren dagegen werden nur von ungefähr der Hälfte der Personen, die diese Produkte schon einmal angewendet haben, auch aktuell immer wieder genutzt. Ein großer Unterschied besteht ebenfalls zwischen der einmaligen und der derzeit regelmäßigen Verwendung von Haarfärbemitteln, insbesondere bei den Tönungen: Intensiv- und auswaschbare Tönungen wurden bereits von jedem Fünften ausprobiert, aber nur vier bzw. zwei Prozent benutzen sie gegenwärtig.
 
Vor allem Spülungen und Haarkuren werden mit Abstand häufiger benutzt, ebenso dauerhafte Colorationen, die ein knappes Viertel der Frauen, aber nur zwei Prozent der Männer, wiederholt anwenden. Geht man davon aus, dass Colorationen in erster Linie zum Färben von grauen Haaren dienen, so verwundert ein Blick auf die Altersverteilung kaum: Mit zunehmendem Alter steigt auch der Anteil; die meisten Verwender(innen) sind 50 Jahre und älter.
 
Ein genauerer Blick auf die Verteilung innerhalb der Verwendergruppe von Produkten zur farblichen Veränderung der Haare zeigt, dass insbesondere Frauen ab 30 Jahren regelmäßig zu solchen Produkten greifen. Ihr Anteil beträgt 78 Prozent. Im Gegensatz dazu sind die Anteile in den verschiedenen Altersgruppen der Männer insgesamt eher gleich verteilt und liegen addiert knapp unter zehn Prozent.
 
Fragt man nach der gegenwärtigen regelmäßigen Verwendung von Tönungen und Haarcolorationen im Vergleich zu früher, so bekunden drei Viertel, dass es bei ihnen persönlich keinen Unterschied bezüglich der Anwendungshäufigkeit gebe. Gut jeder Fünfte hingegen setzt nach eigenen Angaben aktuell seltener Tönungen und Colorationen für Zuhause ein. Diese Gruppe lässt stattdessen zu etwa gleichen Teilen entweder den Friseur häufiger oder ausschließlich Farbänderungen durchführen oder greift zu anderen Produkten.
 
Produkt + Markt hat sich im Rahmen einer Omnibus-Umfrage mit dem Thema Haarpflege beschäftigt und im Zuge einer repräsentativen Online-Studie n = 1.000 Personen zum Umgang mit Produkten zur Pflege und Behandlung von Haaren befragt. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Verwendung von Mitteln zur farblichen Haarveränderung, d.h. Haarcolorationen und Tönungen.
Nähere Informationen zu Produkt + Markt finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email