ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Eine Woche ohne Handy?

Auf was junge Leute noch am ehesten verzichten könnten (Quelle: obs/congstar GmbH) 

 Auf was junge Leute noch am ehesten verzichten könnten (Quelle: obs/congstar GmbH)

Der Stellenwert von Handys und Smartphones wächst immer weiter - insbesondere Jugendliche können und wollen nicht mehr auf iPhone und Co. verzichten. 88 Prozent der jugendlichen Befragten waren sich einig, dass sie häufiger auf Alkohol als auf das Handy verzichten würden. Immer noch fast zwei Drittel aller Befragten gaben an, lieber ganz das Fernsehen bleiben zu lassen als das Handy für eine Woche in die Schublade zu legen.

Und sogar das Liebesleben war vielen Befragten weniger wichtig als die innige Beziehung zum Mobiltelefon. Denn 60 Prozent der Jugendlichen wollten lieber auf Sex als auf ihr Handy oder Smartphone verzichten - unter jungen Frauen waren es sogar 70 Prozent. Weitere Zahlen untermauern den Unterschied zwischen den Geschlechtern: Nur 39 Prozent der Frauen und Mädchen konnten sich vorstellen, eine Woche lang ohne ihr Handy auszukommen, bei Jungen und Männern lag der Anteil bei 53 Prozent.

Jugendliche telefonieren mit bis zu 10 Personen pro Tag. Die eigene Clique ist Dreh- und Angelpunkt im Leben junger Leute zwischen 14 und 19 Jahren. Dabei geht es für 83 Prozent der jugendlichen Handybesitzer darum, gemeinsame Unternehmungen wie Partys, Events, Konzerte oder Discobesuche zu planen. Jeder zweite jugendliche Handybesitzer nimmt pro Tag mit bis zu drei Personen Kontakt auf, jeder dritte Jugendliche immerhin mit bis zu sechs Personen pro Tag. Und 14 Prozent der Jugendlichenkommunizieren sogar mit bis zu 10 Freunden und Bekannten pro Tag via Handy. 

65 bzw. 61 Prozent der Befragten rufen ihre Freunde direkt mit dem Handy an oder schreiben ihnen eine SMS, wenn sie ihnen etwas Wichtiges mitteilen müssen. Ganze 36 Prozent chatten mit ihren Freunden via Smartphone und nur 18 Prozent schreiben eine E-Mail.

Forsa befragte im Auftrag des Telekommunikationsanbieters congstar Ende März 2012 600 Handybesitzer im Alter zwischen 14 und 19 Jahren über ihre Kommunikationsgewohnheiten.

Nähere Informationen zu Forsa finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email