ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Eine warme Mahlzeit muss sein!

© magicpen  / pixelio.de 

 © magicpen / pixelio.de

Pasta und Pizza sind die Lieblingsgerichte der Deutschen. Muss es schneller gehen, steht der Döner Kebab ganz oben.
 
Bei den Hauptspeisen führen die Nudelgerichte mit 46,1% die Top 5 klar an, Pizza landet bei 37,3%, gefolgt von Puten-, Huhn- oder Geflügelgerichten (35,5%) und Gegrilltem (z.B. Kotelett oder Spareips) (29,8%). Für Sushi können sich nur 7,7% der Befragten erwärmen. Bei den 20- bis 40jährigen sind es immerhin 13,3%, dagegen landet die japanische Fischspezialität nur bei 2,5% der über 50-jährigen in der Auswahl der fünf Lieblingsspeisen.
 
Muss es einmal schneller gehen mit der Nahrungsaufnahme, so greift über die Hälfte der befragten Männer gerne zum Döner (50,6%), wohingegen die Frauen - etwas gesundheitsbewusster – belegte Brötchen wie Tramezzini oder Ciabatta bevorzugen (42,4%). Die gute alte Bratwurst ist für mehr als vier von zehn Befragte in der Gruppe der über 60-jährigen der Lieblings-Snack, bei den 14- bis 19jährigen können sich dagegen für die typisch deutsche Wurst gegen den Hunger nur 15,3% begeistern.
 
Acht verschiedene mögliche Geschmacksrichtungen bei warmen Mahlzeiten wurden den Befragungsteilnehmern zur Bewertung auf einer Skala von 1 („schmeckt mir sehr gut“) bis 5 („schmeckt mir überhaupt nicht“) vorgelegt. Die Hälfte aller Befragten mag würzige Mahlzeiten und mit zunehmendem Alter wird diese Geschmacksrichtung immer beliebter. Bei den 60- bis 65jährigen schmecken 71,1% würzige Speisen sehr gut. Genau ein Drittel der Männer vergibt an die Geschmacksrichtung „scharf“ die Bestnote (33,3%). „Süß“ als Geschmacksrichtung kommt alles in allem bei fast einem Fünftel der Befragten sehr gut an (18,2%).
 
Deutlich über die Hälfte aller Befragten (56,3%) gibt an, in einer durchschnittlichen Woche sechs bis sieben warme Mahlzeiten zu sich zu nehmen, durchschnittlich also knapp eine pro Tag. Bei fast einem Viertel (24,6%) sind es nur 5 oder weniger warme Mahlzeiten pro Woche, 5,9% nehmen hingegen mehr als 10 warme Mahlzeiten pro Woche zu sich, was bedeutet, dass an mindestens drei Tagen der Woche zweimal warm gegessen wird. Dabei essen 7,2% aller Befragten täglich Fleisch, bei 41,9% bleibt es bei drei bis viermal pro Woche.
 
Marketagent.com hat 1.000 Mitglieder seines ISO-zertifizierten Online-Access-Panels in Deutschland zu deren Essgewohnheiten befragt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email