ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


„Es ist nirgends so schön wie daheim“

Warum würde man auswandern? (Quelle: Zurich Gruppe) 

 Warum würde man auswandern? (Quelle: Zurich Gruppe)

Für 65 Prozent der Deutschen kommt ein Neustart im Ausland nicht in Frage - und wenn dann höchstens für die Liebe (28 Prozent). Vor allem 35 Prozent der Frauen könnten sich vorstellen, Deutschland der Liebe wegen zu verlassen. Dagegen sind die Männer mit 23 Prozent etwas zurückhaltender.
 
Kaum Angst vor Heimweh haben dabei vor allem die deutschen Teenager: Zwei von drei (65 Prozent) der 14- bis 19-Jährigen würden Deutschland den Rücken kehren, wenn die Liebe jenseits der Grenze lockt. Mögliche andere Anreize, wie etwa ein besseres Ausbildungs- oder Rentensystem in einem anderen Land scheinen dagegen nicht zu ziehen: Nur knapp jeweils 7 Prozent der Befragten würden Deutschland dafür verlassen.

Die Mehrheit der Deutschen (37 Prozent) ist davon überzeugt, in dem für sie bestmöglichen und sichersten Land zu leben. Das gilt vor allem für die lebenserfahrene Generation „50plus“: Sogar jeder zweite über 50-Jährige sieht Deutschland als das beste Land zum Leben.
 
Wenn aber ein dauerhafter Umzug ins Ausland in Frage käme, dann hätte für knapp 60 Prozent die politische Stabilität des Landes höchste Priorität. Für 44 Prozent ist aber vor allem auch eine zuverlässige Absicherung im Fall von Krankheit oder Invalidität maßgeblich bei der Wahl der neuen ausländischen Heimat. So überrascht es nicht, dass insbesondere die skandinavischen Länder die höchste Priorität bei den Befragten besitzen. 41 Prozent würden im Fall einer Auswanderung dorthin ziehen wollen – ins Schlusslicht Russland zieht es dagegen nur 0,2 Prozent. Dennoch bietet Abenteuerlust ein stärkeres Auswanderungsmotiv (26 Prozent der Nennungen) als eine eventuell sicherere Rente (19 Prozent) im Zielland. Jeder fünfte (22 Prozent) kann sich aber auch vorstellen, Deutschland für eine bessere Work-Life-Balance zu verlassen.

Die internationale Umfrage wurde von der GfK-Gruppe im Auftrag der Zurich Gruppe vom 8. August bis 21. September 2013 durchgeführt.
Nähere Informationen zur GfK-Gruppe finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email