ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Europäer skeptisch

© Gerd Altmann/AllSilhouettes.com / PIXELIO 

 © Gerd Altmann/AllSilhouettes.com / PIXELIO

40% der Deutschen sehen einen großen beziehungsweise sehr großen Einfluss der Inflation auf ihren Lebensstandard. Lediglich 7% sehen keine Beeinträchtigung durch die voraussichtliche Preisentwicklung in den nächsten sechs Monaten. Die Bundesbürger sind in dieser Hinsicht aber immerhin noch etwas zuversichtlicher als ihre europäischen Nachbarn: 45% der Briten, 58% der Franzosen, 48% der Italiener und 58% der Spanier sehen eine sehr große Beeinträchtigung ihrer Kaufkraft.
 
Für 26% der Deutschen ist der Euro grundsätzlich gut für die Wirtschaft des Landes. Diese Ansicht teilen nur 16% der Franzosen, 18% der Italiener und 20% der Spanier. Demzufolge ist auch die Zahl der Euro-Skeptiker in Deutschland mit 42% absolut gesehen zwar hoch, verglichen mit anderen europäischen Ländern (Frankreich 59%, Italien 58%, Spanien 59%) jedoch eher gering. Befragt, ob Deutschland nicht ohne den Euro besser dran wäre, antworten gut ein Drittel mit „ja“, ein Drittel mit „nein“ und ein knappes Drittel mit „weder besser noch schlechter“. Die anderen befragten Länder sind zudem mehrheitlich der Ansicht, dass der Einfluss Deutschlands innerhalb der Europäischen Union zu groß ist.
 
Harris Interactive befragte im Auftrag der Financial Times online 6.416 Erwachsene in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien und den USA.


Nähere Informationen zu Harris Interactive finden Sie auch online im p&a Handbuch der Marktforschung.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email